Startseite
Am:  27.12.2014  um 9:45 Uhr
Grenzgang SSV Langenaubach MEHR...
Zurück       Weiter
webdesign by
    www.INDENWARE.de
   Fan-Collection
   Sponsoren-
  Tafel
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Alte Herren
  Damen
Kalender
   Vorstand
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Alte Herren
   Jugend
   Events
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Formular
   G�stebuch
Counter

Getr?nke
Liebe Gäste, werte Fußballfreunde
  Nachdem nun nach dem letzten Spiel im Kalenderjahr 2014, welches unsere 1. Mannschaft in Kirchhain erfolgreich bestreiten konnten, Ruhe im "Helmut-Kreutz- Sportpark" eingekehrt ist, gilt es nun auch für die Verantwortlichen des SSV die besinnlichen Tage, die in der Regel zur Weihnachtszeit anstehen, dazu zu nutzen um Körper und Geist heruntezufahren, aber auch die letzten 12 Monate revue passieren zu lassen.

Mein persönliches Fazit lautet: Es war (wie immer) sehr anstrengend, vor allem unser Sommerfest im großen Festzelt, aber insbesondere auch das Gastspiel von Schalke 04 Anfang September in Haiger. Dies wird ganz sicher in die Geschichte des SSV Lagenaubach als eines der größten - wenn nicht das größte - sportlichen Highlight eingehen! Ganz bestimmt war das Jahr 2014 eines der erfolgreichsten in der Geschichte des SSV Langenaubach.

Was das abschneiden unserer Mannschaften angeht, so ist mein Fazit "zufriedenstellend". Nach dem verheißungsvollen Start unserer 1. und 2. Mannschaft hätte man sich am Ende des jahres vielleicht den ein oder anderen Punkt noch mehr gewünscht, aber beide Mannschaften mussten erkennen, das es für ganz Oben in dieser Saison wohl nicht reicht!

Aber wir wollen nicht meckern, sondern uns den Aufgaben im neuen Jahr stellen. Ich denke für unsere 1. Mannschaft gilt es weiterhin sich im vorderen Mittelfeld zu behaupten, und für unsere 2. Mannschaft muss das Ziel sein, zumindest die Qualifikation für die neue B-Liga zu schaffen!
Darüber hinaus sind ja auch beide Mannschaften noch im Pokal vertreten, vielleicht steht da ja am Ende der Saison noch ein oder zwei sportliche Highlights an.

Unsere Damen bzw. Frauen machten zusammen mit Haigerseelbach nicht zuletzt durch den Gewinn des Regionalpokals auch positive Schlagzeilen, auch hier ist da Ziel von Trainer Marcell Haupt am Ende der Saison einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen.

Mir bleibt am Ende des Jahres mal wieder mich bei Allen zu bedanken. Bei unseren Spielern, bei meinem Vorstandskollegen für das geleistete, unsere treuen Fans für die Unterstützung, unseren zahlreichen Werbepartnern und Sponsoren für die Unterstützung auf anderer Ebene, und vor allem bei unseren vielen Helfern, die sich aus den gerade Genannten zusammnsetzen, für die tolle Unterstützung bei allem was der SSV Lagenabach in 2015 auf die Beine gestellt hat - und das war eine ganze Menge!

Ich wünsche allen ein besinnlichen Weihnachtsfest, ein paar geruhsame Tage "zwischen den Jahren", gerne verbunden mit einem Besuch in unserem "Rombach Treff", und das alle Gesund und Wohlbehalten ins neue Jahr rutschen!

Bleibt uns gewogen

Glück auf
Euer "Präsi"
 
Vorbereitungstermine SSV 1
 
  02.01.2015 Hallenturnier Wilnsdorf
06.01-10.01.2015 Alois Plecher Cup 2015 Dillenburg
10.01.2015 Hallenturnier Buchenau
11.01.2015 Endrunde Alois Plecher Cup 2015

25.01.2015 Saisoneröffnungstraining
31.01.2015 F- Spiel Fellerdiln (KOL)
04.02.2015 F- Spiel Gladenbach (KOL)
07.02.2015 F- Spiel SG Malberg (Rheinlandliga)
11.02.2015 F- Spiel SG Betzdorf (Oberliga)
14.02.2015 F- Spiel Salchendorf (Bezirksliga)
21.02.2015 F- Spiel Heuchelheim (Gruppenliga)
01.03.2015 M- Spiel SG Laubach
  Eingetragen am 18.12.2014   
 
Hinrundenrückblick SSV 1
 
  Zwischenziel erreicht könnte man sagen. Bleibt das Ziel weiterhin am Ende der Saison einen Tabellenplatz unter den ersten sieben Plätzen zu erreichen, liegt man zur Winterpause voll im Soll. Doch nach Meinung der sportlich Verantwortlichen hätte es der eine oder andere Punkt mehr sein können.
Nach einer tollen Sommervorbereitung mit hervorragenden Ergebnissen, musste man in den ersten beiden Saisonspielen gegen Wieseck und Heuchelheim sehr schnell feststellen, das Vorbereitung keine Meisterschaft ist. Als es am 05.08 zur TSG Wieseck ging, verlor man gleich das erste Spiel mit 3:1 und auch das zweite Auswärtsspiel in Folge bei der TSF Heuchelheim verlor man 4:3.
Somit stand man zunächst auf einem Abstiegsplatz und es galt Ruhe zu bewahren. Die Mannschaft zeigte sich nach zwei Niederlagen unbeeindruckt und es folgten sechs Siege ( 6:2 Laubach, 2:1 Cleeberg, 1:0 Kirchhain, 2:0 Wetter, 5:2 Waldgirmes, 4:0 Heuchelheim ) in Serie. Mit zu breiter Brust ging es dann nach Homberg, wo man sich auf einem Naturrasen sehr schwer tat und eine deutliche 4:0 Auswärtsniederlage einstecken musste. Im folgenden Heimspiel gegen Obbornhofen fand das Team zu alter Stärke zurück und schickte den Gegner deutlich mit 4:1 wieder nach Hause. Vor dem Derby gegen den TSV Steinbach ging es Mittwochabend Richtung Battenfeld, wo man dem FC Ederbergland mit 2:3 unterlegen war. In einem rassigen Derby mit sieben Toren musste man sich am Ende leider mit 3:4 geschlagen geben. Die Reaktion auf die Derbyniederlage zeigte man eine Woche später beim 2:0 Auswärtssieg in Naunheim. Konnte man in Naunheim einen ungefährdeten Auswärtssieg einfahren, hatte man im folgenden Heimspiel gegen den FSV Buchenau das Nachsehen. Einem starken Auftritt in Bauerbach, wo leider nur ein Punkt heraus sprang, hatte man im Heimspiel gegen die Blau Gelben aus Marburg wenig Chance. Nach der Niederlage gegen Marburg folgte eine sehr unglückliche Heimniederlage gegen den Tabellenführer aus Kinzenbach und eine desolate Vorstellung in Waldsolms. Führte man zur Pause mit 1:0 und hat das Spiel fest in der Hand, wurde das Spiel noch mit 1:3 aus der Hand gegeben. Im Heimspiel gegen die TSG Wieseck wollte man sich für die Auftaktniederlage reschen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, mit einer top Einstellung, war der Schlüssel zum 2:1 Heimsieg gegen die Jungspunde aus Wieseck. Es folgte ein 1:1 zu Hause gegen Cleeberg, ehe man zum Abschluss eine souveräne Vorstellung in Kirchhain ablieferte und mit einen 3:0 Auswärtserfolg sich in die Winterpause verabschiedet.

Mit 32 Punkten und 46:38 Toren überwintert der SSV auf Platz sechs der Liga. Neben der viertbesten Offensive, stehen 38 Gegentore gegenüber, welche eindeutig zu viel sind. An dieser Schraube gilt es in der Winterpause zu drehen. Nach sechs Siegen in Folge, zu Beginn der Runde, zeigte unser SSV zu oft zwei unterschiedliche Gesichter. Es fehlte in dem einen oder anderen Spiel die Konstanz um fünf bis sieben Punkte mehr auf dem Konto zu haben. Das man gegen Gegner, welche im oberen Drittel überwintern mithalten und Paroli bieten kann, zeigt sich in den Ergebnissen gegen Waldgirmes, im Rückspiel gegen Wieseck oder auch bei der unglücklichen Heimniederlage zu Hause gegen Kinzenbach, wo man dem Gegner kaum Tormöglichkeiten ermöglichte. Viel mehr ärgern die liegen gelassenen Punkte zu Hause gegen Cleeberg, wo man 70 Minuten in Überzahl agierte oder im Auswärtsspiel bei der SG Waldsolms. In beidem Spielen zeigte man im zweiten Abschnitt eine wenig überzeugende Leistung.
Für die Rückrunde gilt es gut aus den Startlöcher zu kommen und gegen Gegner wie Laubach und dem VFB Wetter positive Ergebnisse zu erzielen. Darüber hinaus gilt es zu beweisen, dass die Truppe konstanter und abgeklärter agiert um das vor der Saison genannte Ziel nicht aus der Hand zu geben.

Abschließend bleibt der Ersten Mannschaft inkl. Trainerteam nur zu sagen, das man sich für die Unterstützung der Zuschauer, dem geleisteten des Vorstandes, Förderverein, Sponsoren und allen Helfer rund um den SSV bedanken möchte.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten, ein paar besinnliche Tage und ein vor allem gesundes, mit viel Freude erfülltes und erfoglreiches Jahr 2015 !!!

TD
  Eingetragen am 18.12.2014   
 
Grenzgang SSV Langenaubach
 
  Zur Info :

Unser traditioneller Grenzgang ist für den 27.12 terminiert.
Treffpunkt ist um 9:45 Uhr im Sportheim SSV
Abschluss wird wieder im Sportheim sein.

Der Spielausschuss
  Eingetragen am 15.12.2014   
 
Anzahlung Zillertal 2015
 
  Betreff : Anzahlung Zillertal 2015

Um mit den abschließenden Zimmerreservierung zu beginnen möchten wir alle Teilnehmer bitten ,bis zum 31.01.15 Ihre Anzahlung zu leisten.
Mündliche Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

Gruß Uwe und Ralf
  Eingetragen am 12.12.2014   
 
Langenaubach siegt deutlich
 
  Der SSV Langenaubach stoppt den Kirchhainer Höhenflug. Mit einem deutlichen 3:0 verabschiedet sich der SSV in die Winterpause.
Am letzten Spieltag vor der Winterpause empfing der TSV Kirchhain den SSV Langenaubach. Aufsteiger Kirchhain zuletzt in Topform, sammelte 13 von möglichen 18 Punkten und erzielte 23 Tore. Bei herrlichem Winterwetter hatte der TSV die erste Torchance. Nach Flanke von Rafael Gorniok scheiterte Cevayir Kilercioglu per Kopf an Carsten Pomplun (4.). Auf der Gegenseite hatte Mark Heller die erste Chance für die Gäste. Über Umwege kam der Ball zum Toptorjäger, doch dieser jagte das Leder unbedrängt aus sechs Metern über die Latte (6.). Das Spiel wogte in der Anfangsphase von Strafraum zu Strafraum und nach einem Freistoß der Kirchhainer zappelte der Ball das erste Mal im Netz. Gorniok stand bei seinem Kopfstoß aber im Abseits (9.). Nachdem Pomplun einen Abschluss von Rolf Schütze parierte (21.), fiel auf der Gegenseite das 0:1. Eine Kopfballabwehr der TSV-Hintermannschaft fiel vor die Füße von Alex Ströhmann, der nicht lange fackelte und von der Strafraumgrenze abzog. Mark Obermann mit den Fäusten noch dran, doch die Kugel schlug hinter ihm im Netz ein - 0:1 (24.). Langenaubach nun die bessere, weil zweikampfstärkere Mannschaft. Nach einem starken Spielzug über mehrere Stationen beförderte Heller eine Flanke von Sahim Damar aber nur an die Oberkante der Latte (32.). Sieben Minuten später wurde Heller wieder von Damar eingesetzt, ging alleine auf Obermann zu, umspielte den Schlussmann, aus halblinker Position traf der Stürmer aber nur das Außennetz (39.). Mark Heller hätte die Partie im ersten Durchgang alleine entscheiden können, doch auch in der letzten nennenswerten Aktion im ersten Abschnitte hatte der blitzschnelle Offensivspieler kein Abschlussglück. Nach Zuspiel von Tygun Turp zielte Heller aus der Drehung direkt auf Obermann (44.).
Die erste Chance im zweiten Durchgang hatte der TSV Kirchhain. Ein strammer Distanzschuss von Marc Schilhabl rauschte aber rechts am Tor vorbei (47.). Mehr oder weniger direkt im Anschluss platzte bei Heller endlich der Knoten. Ein starkes Zuspiel von Jannis Wader nahm Heller mit dem Kopf mit und traf mit dem rechten Fuß ins lange Eck - 0:2 (49.). Langenaubach hatte die Partie nun im Griff, ließ dank starker Laufarbeit kaum einmal eine Torchance zu und nutzte ein ums andere Mal die nun entstehenden Lücken in der Defensive der Hausherren. In einer ansonsten sehr fairen Partie gerieten Heller und Schilhabl nach einer knappen Stunde etwas aneinander, sodass Schiedsrichter Rene Keller beiden Akteuren die gelbe Karte zeigte. In dieser Phase des Spiels mutierte Mark Heller zum Alleinunterhalter. Kirchhain fand überhaupt keinen Zugriff und hatte Glück, dass der Schiedsrichterassistent nach einer Stunde die Fahne hob. Der Stürmer wäre sonst alleine auf Obermann zugelaufen (60.). Zwei Minuten später zielte der Torjäger nach Abschlag von Pomplun knapp rechts vorbei (62.). Eine Minute später war wieder ein SSV-Akteur alleine durch, Timo Molsberger verzog aber knapp. In dieser Aktion verletzte sich Obermann ohne Fremdeinwirkung so schwer, dass er durch Tim Görge ersetzt werden musste (63.). Görge war keine fünf Minuten auf dem Platz, da musste der Ersatzmann auch schon hinter sich greifen. Einen Freistoß aus halblinker Position schnibbelte Ströhmann wunderschön ins linke obere Toreck - 0:3 (68.). Die Partie nun natürlich gelaufen. Langenaubach zeigte sich im zweiten Durchgang nur ein einziges Mal unsortiert. Tobias Sälzer schlug einen langen Flugball auf Andreas Diez, der den Ball mit der Brust annahm, das Tor aber knapp verfehlte (76.). Drei Minuten später war noch einmal Pomplun gefragt, der einen Schuss von Kilercioglu zur Ecke klären konnte. Im Anschluss an diese ging Heller mal wieder auf und davon. Schilhabl versuchte, nahe am taktischen Foul einzugreifen, Schiedsrichter Keller verzichtete auf die gelb-rote Karte und Heller marschierte weiter, legte den Ball vor dem Tor auf den eingewechselten Till Metz quer, doch dieser traf die Kugel nicht richtig (80.). Es war die letzte nennenswerte Aktion in einer fairen Gruppenligapartie.
Nimmt man die pure Anzahl an Großchancen fiel der Sieg der Aubacher noch niedrig aus. Alleine Mark Heller hätte drei bis vier Tore erzielen können. Der Sieg der Gäste folglich hochverdient. Kirchhain wirkte nach den starken vergangenen Wochen etwas müde und konnte nicht an die vorherigen Auftritte anknüpfen.

Tobias Danecker: "Der Sieg war hochverdient. Alle zwei Wochen zeigen wir solche Leistungen. Das war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung. Nur die Konter müssen wir besser spielen."
Sascha Hausmann: "Der Sieg war hochverdient. Langenaubach war uns in allen Belangen überlegen. Die Winterpause kommt für uns nun zum richtigen Zeitpunkt. Die Jungs sind müde."


Quelle: fanreport.com
  Eingetragen am 08.12.2014   
 
B-Liga Nord
 
  Heimsieg
Die Reserve unseres SSV konnte am Samstag das letzte Spiel im Kalenderjahr 2014 siegreich gestalten. Am Ende hieß es gegen die SG Kalteiche im Helmut Kreutz Sportpark zwei zu eins.
Damit konnte man sich in der Tabelle auf den vierten Rang nach vorne kämpfen, und hat jetzt fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.
Die erste Halbzeit gestalteten beide Mannschaften recht ausgeglichen, der SSV hatte zwar leichte Feldvorteile, konnte sich aber kaum zwingende Torchancen erspielen. Die beste Gelegenheit zur Führung hatte Luca Bonkowski nach einer Ecke für die SG, aber seinen guten Kopfball konnte Kevin Büdenbender im letzten Moment entschärfen.
Nach der Halbzeit erwischte der SSV einen Auftakt nach Maß, auf der rechten Seite wurde der Ball gut nach vorne gespielt und Armin Celjo hatte keine Mühe den Ball in der 48. Minute zur Führung im Kasten unterzubringen.
Nur sieben Minuten später konnte ein Verteidiger der Gäste Alexander Strutschkow nur durch ein Foul im Strafraum bremsen, den fälligen Elfmeter verwandelte Lukas Wagner in seinem letzten Spiel für unseren SSV „sicher“
Die Gäste steckten aber auch jetzt nicht auf, und versuchten alles um den Anschlusstreffer zu erzielen. Es dauerte bis zur 77. Minute bis Dennis Leng dieser gelingen sollte, danach schaffte es der SSV aber, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten.
Im Anschluss hieß es dann leider Abschied nehmen, Lukas Wagner verlässt unseren SSV und schließt sich seinem Heimatverein auf der „falschen Seite“ des Bergs an. Die Abschiedsfeier hatte es wie es sich für unsere Zweite gehört in sich. Die gesamte Mannschaft wünscht unserem Luki alles erdenklich Gute und freut sich auf ein Wiedersehen und das eine oder andere Kaltgetränk.
Da dies mein letzter Bericht für dieses Jahr ist, möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei allen Bedanken. Bei unseren Fans, die nicht immer Fussballerische Leckerbissen ertragen mussten, aber auch gute Spiele sehen durften. Bei unseren Kollegen von der ersten Mannschaft, die uns immer wenn es nötig war unterstützt haben, mal mit mehr, und mal mit weniger Erfolg. Aber wir sind froh auf einen solchen Kader zurückgreifen zu können. Auch bedanken möchte ich mich bei unserem Spielertrainer, Jerome El Mouafiq der sich sehr viel Mühe gibt und auch mir viel Arbeit abgenommen hat. Und zu guter Letzt sind da noch meine Kollegen von Vorstand und Förderverein denen ich für ihre Arbeit im abgelaufenen Jahr danken möchte, ohne all diese Anstrengung wäre vieles nicht machbar.
Gerrit Kragel
  Eingetragen am 02.12.2014   
 
FSG Damen in der Winterpause
 
    Die FSG Damen haben es bereits geschafft und verabschieden sich in die verdiente Winterpause. Die Mannschaft und Verantwortlichen der FSG Haigerseelbach / Langenaubach wünschen allen Freunden und Gönnern des Frauenfußballs eine schöne Adventszeit.
Eingetragen am 01.12.2014   
 
Termine 2014
 
   
weitere Termine für das Jahr 2014 :

- 22.11 Erbsensuppe essen
ab 12 Uhr

-13.12 Weihnachtsfeier
ab 19 Uhr

- 27.12 Grenzgang SSV
Eingetragen am 16.11.2014   
 
Ausflug SSV Langenaubach 2015
 
    Ankündigung :
Der SSV Langenaubach plant vom 24.9-27.9.2015 eine 4 Tagesreise ins Zillertal (Vorderlanersbach/Tux).
Dort werden wir im Hotel Kirchlerhof(www.kirchlerhof.at) wohnen.
Geplante Aktivitäten :
Donnerstag (Anreise ) : Am Abend Besuch bei DJ Mox im Kasermandel mit Musik
Freitag : Almwanderung mit Musik
Samstag : Besuch des Almabtriebs in Tux oder Zell am Ziller)
Sonntag : Abreise

Die Gesamtkosten incl.Fahrt und Übernachtung /Halbpension liegen bei circa 230,00 €/Person
EZ Zuschlag 8,00 €/Tag

Alle Mitglieder der großen SSV Familie sind recht herzlich eingladen.
Anmeldungen bei Ralf Theis und Uwe Ströhmann unter Anzahlung von 50,00 €/Person
Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt .(Bettenverfügbarkeit)

Allen viel Spass im Zillertal

Eingetragen am 30.10.2014   
 
Platzbenutzung
 
    Aus gegebenem Anlaß weise ich nochmals darauf hin, dass das Betreten unseres Kunstrasens nur zu offiziellen Öffnungszeiten gestattet ist.

Bei unberechtigtem Betreten erfolgt ein Platzverweis!

In diesem Zusammenhang nochmals die Bitte an alle Trainer und Betreuer nach Trainings- bzw. Spielende die Zugangstore wieder zu verschließen!

Wir arbeiten daraufhin, einmal wöchentlich den Platz für unseren Nachwuchs außerhalb der offiziellen Trainingzeiten zu öffnen (angedacht ist Samstags von 15.00 bis 18.00 Uhr).

Ich bitte nochmals um Verständnis für diese Maßnahme aber die Hintergründe sind ja schon ausreichend erklärt worden.


Michael Wagner
Eingetragen am 31.03.2011