Startseite
Zurück       Weiter
webdesign by
    www.INDENWARE.de
   Fan-Collection
   Sponsoren-
  Tafel
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Alte Herren
  Damen
Kalender
   Vorstand
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Alte Herren
   Jugend
   Events
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Formular
   G�stebuch
Counter

Getr?nke
Liebe Gäste, werte Fußballfreunde
  Nachdem ereignisreichen Jahr 2014 steht für den SSV zu Beginn des Jahres 2015 zuerst einmal "Tagesgeschäft" an.

Unsere 1. Mannschaft wird vorrangig versuchen in der Liga einen Platz im vorderen Mittelfeld zu sichern. Im Pokal steht man im Halbfinale, in dem man aufgrund der Favoritenstellung bei der SG Siegbachtel realistische Chancen hat das Pokalfinale zu erreichen.

Bei unserer 2. Mannschaft steht die Qualifikation zur eingleisigen B-Liga im Focus. Da man aber ebenfalls noch im Pokal vertreten ist, wäre eine evtl. Finalteilnahme ganz sicher ein weiteres erstetrebenswertes sportliches Ziel.

Aber zuerst steht Ende Februar die alljährliche Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen an, und dann schauen wir mal, was das Jahr 2015 rund um unseren SSV alles noch zu bieten hat.

Mit sportlichen Grüßen
Michael Wagner
1. Vorsitzender
 
Ströhmann wird zum Matchwinner
 
    Durch einen Freistoß in der Schlussminute sicherte sich der SSV Langenaubach drei Zähler bei der SG Laubach/Ruppertsburg/Wetterfeld.


Ströhmann schnürt den Doppelpack


Turp, Reimer, Cestonaro, Meng, Damar, Metz, Heller, Hees, L.Ströhmann, Gail. Was nach der Startaufstellung klingt, war die Ausfallliste des SSV Langenaubach vor dem Spiel bei der SG Laubach. Der Restrundenauftakt nach der bestenfalls durchwachsenen Vorbereitung also alles andere als unter einem guten Stern für den SSV. Die SG Laubach präsentierte sich nach dem 1:2 beim FC Ederbergland und einer kämpferisch starken Leistung zum ersten Mal 2015 vor eigenem Publikum, musste aber bereits nach einer guten Viertelstunde das 0:1 hinnehmen. Nach einem schönen Angriff über die Außenposition bediente Armin Celjo am langen Pfosten Alex Ströhmann - 0:1 (16.). In der Folge wurde auf schwierigem Geläuf die SG Laubach stärker und kam folgerichtig zum Ausgleich. Eric Jan Schneider der Torschütze - 1:1 (27.). Langenaubach und der gut aufgelegte Ströhmann konterten aber prompt. Nach einer Kopie des 1:0 schnürte der als Stürmer aufgebotene Ströhmann den Doppelpack - 1:2 (30.).


Die Ergebnisse in der Vorbereitung waren nicht gut und die Kritik absolut berechtigt, aber heute hat die Mannschaft Alles gegeben. Die Einstellung, der Einsatz, der Kampfeswillen haben zu 100% gestimmt, so ein zufriedener Spielertrainer Tobias Danecker.



Platter Ball und Dreierpack


Dem SSV Langenaubach fehlte es in der zweiten Halbzeit ein wenig an Entlastung, Laubach probierte es immer wieder mit langen Bällen auf Sturmkante Marco Semmler und kam tatsächlich zum Ausgleich. Nach einem Pressschlag im SSV-Strafraum kullerte die Kugel ins Tor der Gäste. Der Treffer fand jedoch keine Gültigkeit. Bei dem Pressschlag war der Ball geplatzt, der Treffer wurde von Schiedsrichter Bernd Henge annulliert. Drei Minuten vor Schluss fiel dann dennoch der Ausgleich. Nach Flanke von Jochen Heinemann stand Semmler vogelfrei - 2:2 (87.). Semmler hatte sogar noch die Chance zum 3:2, doch Carsten Pomplun parierte stark. Auf der anderen Seite hatte der SSVL noch einen Pfeil im Köcher. Celjo wurde an der Strafraumgrenze gelegt und es gab noch einmal Freistoß für "LA". Doppelpacker Ströhmann trat an und versenkte die Kugel, wie vor der Winterpause in Kirchhain, direkt im Tornetz - 2:3 (90.).



Laubach steht wieder mit leeren Händen da


Die SG Laubach schnupperte abermals an mindestens einem Punkt, stand am Ende jedoch wieder mit leeren Händen da. Gegen den dezimierten SSV Langenaubach war es ein Freistoß von Ströhmann, der die Entscheidung brachte. Der Sieg ob des Zeitpunkts wohl glücklich aber nicht unverdient, da die Aubacher ein Chancenplus aufweisen konnten.



( Quelle : fanreport.com )
Eingetragen am 02.03.2015   
 
FSG Damen unterliegen VFB Södel
 
    Die Damen der FSG Haigerseelbach / Langenaubach konnten das Nachholspiel gegen den VFB Södel im zweiten Anlauf nicht für sich entscheiden und unterlagen am Ende mit 1:2. Dabei hatte Theresa Heger, nach schöner Vorarbeit von Pia Ritschel, die FSG in Minute 42 mit 1:0 in Führung gebracht. Doch nur drei Minuten später überschlugen sich die Ereignisse. Der alles andere als unparteiische Schiedsrichter, welcher über die gesamte Spielzeit keine klare Linie verfolgte, entschied nach einem Foulspiel an der Strafraumgrenze zum Entsetzen der FSG Akteure auf Strafstoß. Diese Chance ließen sich die Gäste natürlich nicht nehmen und sorgten noch vor der Pause für den 1:1 Ausgleich. Doch damit nicht genug, konnte sich FSG Keeperin Sarah Diebel nicht mit der Situation abfinden und kritisierte den Schiedsrichter trotz gelber Karte weiterhin. Dieser zeigte wenig Fingerspitzengefühl aber dafür FSG Keeperin Sarah Diebel die gelb / rote Karte. Somit mussten die ohnehin, durch die Ausfälle von Cathy Klein, Jasmin Michel, Ida Hörnig und Franziska Bohl, arg gebeutelten FSG Damen die zweite Hälfte in Unterzahl spielen. In der 78. Spielminute erzielte dann der Gast den 2:1 Siegtreffer.

(MH)
Eingetragen am 28.02.2015   
 
Nils Hartmann wechselt zum SSV
 
    Der SSV Langenaubach freut sich einen weiteren namenhaften Neuzugang präsentieren zu können. Nachdem mit Hendrik Meyer ein Neuzugang für die Abwehrreihen gewonnen werden konnte, können die Vereinsverantwortlichen einen im Mittelfeld flexibel einsetzbaren Spieler präsentieren.


„Nils ist ein Allrounder, vielseitig einsetzbar und mit seinem Hammer im rechten Fuß definitiv eine Bereicherung. Wir sind daher absolut froh, ihn für uns gewonnen zu haben“, so Spielertrainer Tobias Danecker.


Der 26 jährige Rudersdorfer durchlief die Jugend beim SUS Niederschelden und den Sportfreunden Siegen. Anschließend spielte Nils in der Verbandsligamannschaft der Sportfreunde. Des Weiteren spielte der starke Rechtsfuß für die Sauerländer Mannschaften Ottfingen, Hünsborn und Attendorn.


Nils selbst freut sich über die neue Herausforderung. „ In Gesprächen mit den Verantwortlichen des SSV waren wir sehr schnell auf einer Wellenlänge und uns relativ schnell einig. Von Rudersdorf, wo ich aktuell wohne, sind es lediglich 15 Minuten zum Sportplatz des SSV. Mit den genannten Vorstellungen und Zielen des Vereins, gehe ich fest davon aus, dass es eine tolle und erfolgreiche Zeit in Langenaubach werden wird“, so Hartmann.


Da der eine oder andere Spieler den Verein aus verschiedensten Gründen zum Ende der Saison verlassen wird, geht der Verein davon aus im Monat März weitere Neuzugänge präsentieren zu können.


Eingetragen am 27.02.2015   
 
Erste zum Start nach Laubach
 
    Zum ersten Rückrundenpunktspiel der Gruppenligasaison 14/15 muss unsere erste Mannschaft am Sonntag den 01.03 zur SG Laubach reisen.


Nach eher mäßigen Vorstellungen in der Vorbereitung und einem nur selten frei zu bespielbarem Platz, der Aufgrund der Wetterlage mit Schnee bedeckt war, freut man sich im SSV Lager nun endlich wieder auf die Meisterschaft.


"Die Vorbereitung ist rein nach Ergebnissen betrachtet schlecht gelaufen, da wollen und werden wir auch nichts schön reden, allerdings waren auch einige gute Ansätze dabei, die Lust auf mehr machen. Am Sonntag wird eine Elf auf dem Platz stehen, die von der ersten Minute an hoch motiviert ist und sich auf den Beginn der Rückrunde freut“, verspricht Spielertrainer Tobias Danecker.


Wie jede Mannschaft, will auch der SSV gut aus den Startlöchern kommen und da weiter machen wo man am letzten Spieltag des alten Jahres aufgehört hat.


Im Hinspiel konnte der SSV das Heimspiel mit 6:2 für sich entscheiden. Die Tore erzielten Heller, Stenschke, Danecker, Schleifer, Cestonaro und ein Eigentor der Gäste.


„Keiner aus unseren Reihen wird den Gegner unterschätzen. Uns ist bewusst, dass wenn die SG aus dem Tabellenkeller raus will, unbedingt einen Dreier benötigt und so werden Sie auch auftreten“, glaubt Danecker an eine kampstarke Mannschaft aus Laubach.


Allerdings sieht es im SSV Lager gesundheitlich und berufsbedingt nicht gerade rosig aus. Berufsbedingt werden die Spieler Hees und Damar nicht zur Verfügung stehen. Tino Cestonaro klagen seit ca. zwei Wochen enorme Rückenschmerzen. Darüber hinaus liegt der eine oder andere die Tage noch mit Grippe im Bett. Ob hier zeitnah grünes Licht erfolgt bleibt ab zu warten.


Eingetragen am 26.02.2015   
 
Trainerverlängerung
 
    Tobias Danecker verlängert beim SSV !!!!!!!!

Der SSV Langenaubach hat seine Vertragsgespräche mit Spielertrainer Tobias Danecker und Co. Trainer Achim Zilz positiv abschließen können. Tobias Danecker wird auch in der kommenden Saison seine überaus erfolgreiche Arbeit in Langenaubach fortsetzen und unsere 1. Seniorenmannschaft in der Spielzeit 2015/2016 trainieren.
Damit haben wir einen weiteren wichtigen Baustein für unsere Planungen zur neuen Spielzeit gemeinsam beschlossen, der mit Hinsicht auf die anstehenden Spiele in der Gruppenliga Gießen-Marburg und die jetzt noch anstehenden Gespräche mit der Mannschaft hoffentlich die nötige Ruhe bringen wird, um die gesteckten Ziele zu erreichen.

Wir sind sehr froh, dass Tobias Danecker sich für uns entschieden hat, denn seine Qualitäten sind zweifelsfrei auch anderen Vereinen nicht verborgen geblieben und bei auslaufenden Verträgen kann man nie sicher sein, am Ende nicht plötzlich ohne Trainer da zu stehen.
In diesem Sinne werden wir in Langenaubach versuchen, im Rahmen unserer Möglichkeiten die Grundlagen für eine weitere erfolgreiche Saison zu schaffen.

US
Eingetragen am 24.02.2015   
 
Neuen Termin JHV
 
    Aufgrund diverser Terminüberschneidungen wird die Jahreshauptversammlung des SSV um eine Woche vom 27.Februar auf den 06. März veschoben!!

Beginn ist wieder um 20:00, und es stehen selbstverständlich die gleichen Themen an: Neben den verschiedenen Berichten und Ehrungen werden vor allem die Neuwahlen ein zentraler Punkt der diesjährigen JHV sein.

Um pünktliches und zahlreiches Erscheinen wird gebeten.
Eingetragen am 19.02.2015   
 
Drittes Testspiel - wieder kein Sieg
 
    Der SSV konnte auch im dritten Testspiel keinen Sieg einfahren. Gegen den Oberligisten SG 06 Betzdorf gab es eine klare 1:5 Heimpleite. In der ersten Hälfte konnte unser SSV das Spiel noch ausgeglichen gestalten, musste aber zwei Gegentreffer hinnehmen, ehe man Hees auf 1:2 verkürzen konnte. Doch in Halbzeit zwei gewann der Gast aus Betzdorf mehr und mehr die Überhand und konnte drei weitere Treffer erzielen. Auch unser SSV hatte einige Möglichkeiten das Ergebnis noch einmal zu verkürzen, doch am Ende blieb es bei einem 1:5 aus unserer Sicht.
Eingetragen am 15.02.2015   
 
Testspiel endet 3:3
 
    Im gestrigen Testspiel gegen den TSV Weißtal spielte unsere erste Mannschaft 3:3. Nach einer 3:0 Führung musste man in den letzten 20 Spielminuten noch ein 3:3 hinnehmen. Alle SSV Tore erzielte Dennis Hees.
Eingetragen am 15.02.2015   
 
SSV präsentiert erste Neuverpflichtung
 
    Nun steht auch die erste Neuverpflichtung für die Saison 2015/2016 fest. Von der Germania aus Salchendorf wechselt Hendrik Meyer ab der Spielzeit 2015/2016 in den Helmut Kreutz Sportpark.
Mit seinen noch jungen 22 Jahren passt der 1,82 große Verteidiger perfekt in die Zukunftsplanungen des SSV. In seinen jungen Jahren war Hendrik im Kunstturnen aktiv. Dies übte er neben seiner Fussballkarriere auf Leistungebene aus.
Die Jugend durchlief Hendrik bei den Sportfreunden Siegen und dem SUS Niederschelden. Im Seniorenbereich spielte Hendrik in der Landesliga und Bezirksliga Westfalen. Der enorm kopfballstarke und zweikampfstarke Defensivspezialist verfügt zudem über ein gutes und sicheres Aufbauspiel. "Da Tino Cestonaro zum Ende der Saison den Verein verlassen wird mussten wir schnell reagieren. Tino wird ferner der Heimat studieren. Somit ist Uni und Langenaubach für eine gewisse Zeit nicht unter einen Hut zu bringen", so die sportliche Leitung des SSV, die über einen enormen Verlust Tino`s spricht, sich aber auchl über den Transfercoup des neuen Mannes freut.

Wir sagen Herzlich Willkommen Hendrik Meyer !!!


Eingetragen am 28.01.2015   
 
Auch Celjo gibt grünes Licht
 
  Nachdem der SSV Langenaubach bereits einige Vertragsverlängerungen bekannt geben konnte freut der Verein sich über eine weitere Zusage. Der angehende Polizist, Armin Celjo, wird auch in der kommenden Saison das Trikot des SSV Langenaubach tragen. Armin wird zwar in der Woche beruflich bedingt nicht immer zur Verfügung stehen, doch sowohl der Spieler als auch der Verein freuen sich auf weitere Zusammenarbeit. Der Verein ist sich sicher, das der starke Linksfuß, auch in der kommenden Saison den Gegnern auf der rechten Verteigerseite das Leben schwer machen wird.
  Eingetragen am 28.01.2015   
 
SSV vermeldet weitere Verlängerungen
 
    Auch in der letzten Woche liefen die Kaderplanungen für die Saison 2015 / 2016 weiter auf Hochtouren. Die Verträge von Abwehrspieler Jannis Wader und Robin Gail wurden um ein weiteres Jahr verlängert. Jannis kam von der SSG Breitscheid zum SSV. Mit einem guten Kopfball und Stellungsspiel ausgestattet, ist der 1,90 Hüne mit erst 20 Jahren noch relativ jung und somit freut sich der SSV einen jungen Spieler ein weiteres Jahr gewinnen zu können. Für die zweite Vertragsverlängerung lief das letzte Jahr wenig erfolgreich. Mit einer schweren Verletzung (Kreuzbandriss) konnte Robin Gail bereits die Rückrunde der Saison 2013/2014, sowie die Hinrunde 2014/2015 nicht mitwirken. In der Rückrunde wird Robin wieder voll einsatzfähig sein. Alle SSV Verantwortlichen sind sich einig, dass der zweikampfstarke Verteidiger wieder zu alter Stärke findet und für das Team der ersten Mannschaft eine absolute Verstärkung sein wird.

Darüber hinaus befindet sich der Verein in weiteren intensiven Gesprächen und geht davon aus, zeitnah die eine oder andere Neuverpflichtung präsentieren zu können.
Eingetragen am 27.01.2015   
 
SSV stellt Weichen für die neue Saison
 
  Der SSV freut sich bereits im Januar folgende Vertragsverlängerungen zu verkünden.
Die vor der Saison neu verpflichteten Spieler Stenschke, Metz und Alex Ströhmann haben dem Verein für ein weiteres Jahr Ihre Zusage gegeben. Sowohl sportlich als auch menschlich haben diese Drei, auf Anhieb zum Verein gepasst und deshalb gab es hier von Vereinsseite gar keine Zweifel diese Spieler um ein weiteres Jahr im SSV Dress zu sehen.

Besonders freut sich der Verein über die Verlängerung des Breitscheider "Edu" Reimer. Edu konnte sich Jahr für Jahr steigern und wird auch im dritten Jahr im Helmut Kreutz Sportpark eine feste Größe sein.

Was Sebastian Kehl beim BVB ist, ist die fünfte Vertragsverlängerung beim SSV.
Ein absolutes SSV- Urgestein ist Stephan Meng. Nach Carsten Pomplun ist Stephan der Spieler mit den meisten Einsätzen beim SSV. Sein Einsatz und Charakter sind steht vorbildlich und deshalb freut sich der Vorstand um so mehr, Stephan ein weiteres Jahr für den SSV gewinnen zu können.

Der Vorstand hofft, zeitnah weitere Verlängerungen verkünden zu können.

  Eingetragen am 16.01.2015   
 
Hinrundenrückblick SSV 1
 
  Zwischenziel erreicht könnte man sagen. Bleibt das Ziel weiterhin am Ende der Saison einen Tabellenplatz unter den ersten sieben Plätzen zu erreichen, liegt man zur Winterpause voll im Soll. Doch nach Meinung der sportlich Verantwortlichen hätte es der eine oder andere Punkt mehr sein können.
Nach einer tollen Sommervorbereitung mit hervorragenden Ergebnissen, musste man in den ersten beiden Saisonspielen gegen Wieseck und Heuchelheim sehr schnell feststellen, das Vorbereitung keine Meisterschaft ist. Als es am 05.08 zur TSG Wieseck ging, verlor man gleich das erste Spiel mit 3:1 und auch das zweite Auswärtsspiel in Folge bei der TSF Heuchelheim verlor man 4:3.
Somit stand man zunächst auf einem Abstiegsplatz und es galt Ruhe zu bewahren. Die Mannschaft zeigte sich nach zwei Niederlagen unbeeindruckt und es folgten sechs Siege ( 6:2 Laubach, 2:1 Cleeberg, 1:0 Kirchhain, 2:0 Wetter, 5:2 Waldgirmes, 4:0 Heuchelheim ) in Serie. Mit zu breiter Brust ging es dann nach Homberg, wo man sich auf einem Naturrasen sehr schwer tat und eine deutliche 4:0 Auswärtsniederlage einstecken musste. Im folgenden Heimspiel gegen Obbornhofen fand das Team zu alter Stärke zurück und schickte den Gegner deutlich mit 4:1 wieder nach Hause. Vor dem Derby gegen den TSV Steinbach ging es Mittwochabend Richtung Battenfeld, wo man dem FC Ederbergland mit 2:3 unterlegen war. In einem rassigen Derby mit sieben Toren musste man sich am Ende leider mit 3:4 geschlagen geben. Die Reaktion auf die Derbyniederlage zeigte man eine Woche später beim 2:0 Auswärtssieg in Naunheim. Konnte man in Naunheim einen ungefährdeten Auswärtssieg einfahren, hatte man im folgenden Heimspiel gegen den FSV Buchenau das Nachsehen. Einem starken Auftritt in Bauerbach, wo leider nur ein Punkt heraus sprang, hatte man im Heimspiel gegen die Blau Gelben aus Marburg wenig Chance. Nach der Niederlage gegen Marburg folgte eine sehr unglückliche Heimniederlage gegen den Tabellenführer aus Kinzenbach und eine desolate Vorstellung in Waldsolms. Führte man zur Pause mit 1:0 und hat das Spiel fest in der Hand, wurde das Spiel noch mit 1:3 aus der Hand gegeben. Im Heimspiel gegen die TSG Wieseck wollte man sich für die Auftaktniederlage reschen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, mit einer top Einstellung, war der Schlüssel zum 2:1 Heimsieg gegen die Jungspunde aus Wieseck. Es folgte ein 1:1 zu Hause gegen Cleeberg, ehe man zum Abschluss eine souveräne Vorstellung in Kirchhain ablieferte und mit einen 3:0 Auswärtserfolg sich in die Winterpause verabschiedet.

Mit 32 Punkten und 46:38 Toren überwintert der SSV auf Platz sechs der Liga. Neben der viertbesten Offensive, stehen 38 Gegentore gegenüber, welche eindeutig zu viel sind. An dieser Schraube gilt es in der Winterpause zu drehen. Nach sechs Siegen in Folge, zu Beginn der Runde, zeigte unser SSV zu oft zwei unterschiedliche Gesichter. Es fehlte in dem einen oder anderen Spiel die Konstanz um fünf bis sieben Punkte mehr auf dem Konto zu haben. Das man gegen Gegner, welche im oberen Drittel überwintern mithalten und Paroli bieten kann, zeigt sich in den Ergebnissen gegen Waldgirmes, im Rückspiel gegen Wieseck oder auch bei der unglücklichen Heimniederlage zu Hause gegen Kinzenbach, wo man dem Gegner kaum Tormöglichkeiten ermöglichte. Viel mehr ärgern die liegen gelassenen Punkte zu Hause gegen Cleeberg, wo man 70 Minuten in Überzahl agierte oder im Auswärtsspiel bei der SG Waldsolms. In beidem Spielen zeigte man im zweiten Abschnitt eine wenig überzeugende Leistung.
Für die Rückrunde gilt es gut aus den Startlöcher zu kommen und gegen Gegner wie Laubach und dem VFB Wetter positive Ergebnisse zu erzielen. Darüber hinaus gilt es zu beweisen, dass die Truppe konstanter und abgeklärter agiert um das vor der Saison genannte Ziel nicht aus der Hand zu geben.

Abschließend bleibt der Ersten Mannschaft inkl. Trainerteam nur zu sagen, das man sich für die Unterstützung der Zuschauer, dem geleisteten des Vorstandes, Förderverein, Sponsoren und allen Helfer rund um den SSV bedanken möchte.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten, ein paar besinnliche Tage und ein vor allem gesundes, mit viel Freude erfülltes und erfoglreiches Jahr 2015 !!!

TD
  Eingetragen am 18.12.2014   
 
Anzahlung Zillertal 2015
 
  Betreff : Anzahlung Zillertal 2015

Um mit den abschließenden Zimmerreservierung zu beginnen möchten wir alle Teilnehmer bitten ,bis zum 31.01.15 Ihre Anzahlung zu leisten.
Mündliche Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

Gruß Uwe und Ralf
  Eingetragen am 12.12.2014   
 
Ausflug SSV Langenaubach 2015
 
    Ankündigung :
Der SSV Langenaubach plant vom 24.9-27.9.2015 eine 4 Tagesreise ins Zillertal (Vorderlanersbach/Tux).
Dort werden wir im Hotel Kirchlerhof(www.kirchlerhof.at) wohnen.
Geplante Aktivitäten :
Donnerstag (Anreise ) : Am Abend Besuch bei DJ Mox im Kasermandel mit Musik
Freitag : Almwanderung mit Musik
Samstag : Besuch des Almabtriebs in Tux oder Zell am Ziller)
Sonntag : Abreise

Die Gesamtkosten incl.Fahrt und Übernachtung /Halbpension liegen bei circa 230,00 €/Person
EZ Zuschlag 8,00 €/Tag

Alle Mitglieder der großen SSV Familie sind recht herzlich eingladen.
Anmeldungen bei Ralf Theis und Uwe Ströhmann unter Anzahlung von 50,00 €/Person
Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt .(Bettenverfügbarkeit)

Allen viel Spass im Zillertal

Eingetragen am 30.10.2014   
 
Platzbenutzung
 
    Aus gegebenem Anlaß weise ich nochmals darauf hin, dass das Betreten unseres Kunstrasens nur zu offiziellen Öffnungszeiten gestattet ist.

Bei unberechtigtem Betreten erfolgt ein Platzverweis!

In diesem Zusammenhang nochmals die Bitte an alle Trainer und Betreuer nach Trainings- bzw. Spielende die Zugangstore wieder zu verschließen!

Wir arbeiten daraufhin, einmal wöchentlich den Platz für unseren Nachwuchs außerhalb der offiziellen Trainingzeiten zu öffnen (angedacht ist Samstags von 15.00 bis 18.00 Uhr).

Ich bitte nochmals um Verständnis für diese Maßnahme aber die Hintergründe sind ja schon ausreichend erklärt worden.


Michael Wagner
Eingetragen am 31.03.2011