Startseite
Am:  04.05.2014  um 15:00 Uhr
Spiel beim VfB Marburg MEHR...
Am:  10.05.2014  um 15:30 Uhr
Spiel gegen SG Obbornh./Bellersh. MEHR...
Zurück       Weiter
webdesign by
    www.INDENWARE.de
   Fan-Collection
   Sponsoren-
  Tafel
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Alte Herren
  Damen
Kalender
   Vorstand
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Alte Herren
   Jugend
   Events
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Formular
   G�stebuch
Counter

Getr?nke
Liebe Gäste, werte Fußballfreunde
  Das nun bevorstehende Jahr 2014 wird wahrscheinlich wieder ein ganz besonderes in der über 90-jährigen Vereinsgeschichte.
Denn Noch nie ist der SSV Langenaubach gegen einen Bundesligisten angetreten. Den Termin für das Spiel welches man gemeinsam mit dem TSV Steinbach gegen den FC Schalke 04 bestreitet, werden wir im laufe des Februar bekanntgeben.
Auch ansonsten ist der Terminplan was Veranstaltungen betrifft wie immer reichlich gefüllt beim SSV, besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle unsere "Hüttengaudi Part2" wieder mit Mickie Krause am 27. Juni, und das Konzert von der angesagtesten Band aus dem heimischen Raum, nämlich "Hörgerät" nur einen Tag später im Festzelt im "Rombach".
Sportlich möchten wir mit unserer 1. Mannschaft einen gesicherten Mittelfelplatz erreichen. Was bei unserer Reserve diese Saison noch geht, davon möchte auch ich mich noch überraschen lassen. Bis dato liegen beide Mannschaften absolut im Soll, unsere "Zwote" sogar noch darüber.
Und welche Früchte unsere neue Partnerschaft mit den Mahlwerken Kreutz noch so tragen, das sollten wir einfach einmal auf uns zukommen lassen.


Neu ist auch, das unser Sportheim sozusagen "professionell" als Gaststätte betrieben wird. So das Dienstags, Donnerstags am Wochenende und je nach Fussballübertragungen bzw. Ereignissen auch an anderen Tagen Jeder der möchte unser gatronomisches Angebot zu festen Öffnungszeiten annehmen kann.

Ab 01. Februar dann auch ganz offiziell mit Sky, so das zukünftig auch Live-Fussball auf Leinwand mit neuem HD-Beamer geschaut werden kann.
Einen neuen Namen sowie einige Veränderungen im und für das Sportheim wird es auch geben. Im Moment gut im Rennen als Gaststättenname ist der "Rombach Treff". Weiter Vorschläge werden gerne angenommen.
In diesem Sinne, hoffe ich das unser SSV in gewohnter Manier zusammen steht, und das wir die bevorstehenden Aufgaben gemeinsam bewältigen.
Glück Auf
euer Präsi
 
SSV steht im Pokalfinale
 
    Der SSV Langenaubach steht durch einen 5:1 (1:1) Sieg beim SSV Dillenburg im Finale des Kreispokals 2014. Der Endspielteilnehmer wird zwischen der SG Eschenburg und dem TSV Steinbach am kommenden Mittwoch ermittelt.

Speziell in der 1. Halbzeit tat sich der SSV gegen den A-Ligisten aus Dillenburg recht schwer. So gingen die Gastgeber auch 1:0 in Führung, der Ausgleich für den SSV fiel durch ein Eigentor.

Nach dem Wechsel agierte Langenaubach deutlich Zielstrebiger, zeigte sich aber mal wieder sehr Abschlussschwach. Erst als Sebastian "Sepp" Fehling nach einer Einzelaktion das 2:1 erzielte, war der Knoten geplatzt. Und so konnten Timo Dreisbach (HE), Dennis Hees und Murat Özay das Ergebnis noch auf 5:1 in die Höhe schrauben.

Und so können sich Spieler, Fans und Verantwortliche des SSV mal wieder auf ein Finale freuen!
Eingetragen am 22.04.2014   
 
Niederlage im Reservepokal
 
 
Am Dienstag Abend musste sich die Reserve des SSV nach großem Kampf leider der zweiten Mannschaft aus Niederscheld geschlagen geben.
Es war von Anfang an ein richtig gutes Pokalspiel mit viel Tempo und sehr intensiv geführten Zweikämpfen, in den ersten 15 Minuten hatte man auf Seiten des SSV drei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, konnte aber keine davon nutzen.
In der 12. Minute hatten die Gäste die erste große Chance, aber auch diese wurde nicht verwertet. Steven Zabel war es dann in der 18. Minute der die Führung für Niederscheld erzielen konnte, nach guten Zuspiel lies er Kai Uwe Nies im Tor keine Chance zur Abwehr.
Der SSV steckte aber nicht auf und kämpfte weiter gegen die drohende Niederlage. In Minute 25 musste das Spiel unterbrochen werden da sich Torsten Hast bei einem Pressball schwer verletzt hatte, der Niederschelder musste leider mit dem Krankenwagen abtransportiert werden, an dieser Stelle möchten wir alle ihm Gute Besserung wünschen und das er bald wieder Gesund ist.
Patrick Dittmann hatte in der 35. Minute Pech als sein abgefälschter Schuss nicht den weg ins Tor fand, der folgende Konter von Niederscheld gegen die Aufgerückte defensive des SSV brachte aber auch nur eine weiter gute Chance ohne Gegentor.
Kurz vor der Halbzeit, in Minute 43 konnte Kai einen Freistoß nur zur Seite klären, und ein Niederschelder Spieler konnte den Abpraller aus kurzer Distanz zum Zwei zu Null Halbzeitstand verwerten.
Nach der Halbzeit stelle der SSV um, und hoffte so noch einmal ins Spiel zurück zu kommen, aber die erste Aktion gehörte den Gästen die in der 49. Minute aus stark Abseitsverdächtiger Position das Drei zu Null erzielten.
Aber auch jetzt gab man im Lager des SSV nicht auf, wohl wissend um die vielen eigenen Chancen die man sich bis jetzt erspielt hatte. Alex Strutschkow war es der in der 58. Minute den Anschlusstreffer erzielte, ehe fünf Minuten später Murat Özay mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter den Abstand auf nur noch ein Tor reduzierte.
Danach entwickelte sich ein Powerplay auf das Tor der Gäste, welche aber gut verteidigten. Auch in der acht Minütigen Nachspielzeit gelang der herbeigesehnte dritte Treffer leider nicht, und so blieb es beim knappen Sieg des SV Niederscheld II der damit gegen die SG Eschenburg II im Finale antritt.
  Eingetragen am 23.04.2014   
 
XXL-Schnitzelparty 25.April
 
    XXL-Schnitzel-Party

Am Freitag den 25.4 ist es wieder soweit.

Ab 17:30 Uhr steigt die XXL-Schnitzel-Party, ob Wiener -Jäger- oder Zigeunerschnitzel, hauptsache alle werden satt.
NEU :
XXL- Schnitzel mit frischem Spargel aus Südhessen (Spargelhof Melchior,Büttelborn)

Die XXL-Schnitzel mit Pommes gibt es auch zum Mitnehmen.

Guten Appetit wünscht der

SSV
Eingetragen am 21.04.2014   
 
SSV gewinnt in Michelbach
 
  Der SSV macht einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt mit einem 5:0 Sieg in Michelbach. Anfangs sah es allerdings gar nicht nach einem klaren Sieg für das Team von Rolf Zabel aus. Die Mannschaft war offenbar noch nicht ganz wach und so hatte Michelbach in der ersten Viertelstunde mehr vom Spiel. Danach konnte der SSV die Partie ausgeglichen gestalten und kam nun auch zu Tormöglichkeiten. Die größte vergab Armin Celjo Mitte der ersten Halbzeit, völlig freistehend vor dem Tor der Gastgeber. Kurz vor der Halbzeit hatte der SSV dann Glück, als Schwarz das Leder aus knapp 10 Metern über das Tor drosch.


Eine deftige Halbzeitansprache von Cheftrainer Zabel war die Folge, doch diese sollte ihre Wirkung nicht verfehlen. Der SSV kam nach der Halbzeit gut ins Spiel und ging, in der 50. Minute, nach feiner Kombination verdient durch Dennis Hees 1:0 in Führung. Zehn Minuten später konnte Hees seinen zwölften Saisontreffer bejubeln. Das 3:0 war ein "halbes" Tor von Niklas Schleifer, der das Spielgerät an den Pfosten beförderte, von dort sprang der Ball ans Schienbein von Khiyabani, der per Eigentor das 0:3 aus Sicht der Gastgeber erzielte. Kurz vor Schluss durfte dann auch Kapitän Stephan Meng seinen ersten Saisontreffer bejubeln, ehe Daniel Schmitting mit einem kometenartigen Geschoss aus 20 Metern das 5:0 komplett machte.


Der nächste Dreier lässt unseren SSV etwas durchatmen, doch am kommenden Donnerstag geht es um 19 Uhr um weitere ganz wichtige drei Punkte gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Wiesecker.


Der SSV freut sich über Eure Unterstützung!

  Eingetragen am 16.04.2014   
 
Heimsieg der Zwoten
 
    Heimsieg der Reseve

Am Sonntag konnte die Reserve unseres SSV ihr Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der SG Dietzhölztal mit zwei zu null gewinnen. Leider musste man mit Spielertrainer Jerome und Murat zwei Leistungsträger an die erste Mannschaft abgeben. Kapitän Dominik Hepp ist auch verletzt, und so musste das Team mal wieder neu zusammengestellt werden. Mike Kämpfer, Sebastian Fickel und Ali Bdeir verstärkten die „Zwote“.

Das Spiel verlief auf einem eher mäßigen Niveau, auf Seiten des SSV hatte Enrico Medau zwei sehr gute Möglichkeiten die Führung zu erzielen, in der 12. Minute traf er aber nur die Latte und in der 18. Minute umkurvte er nach schönem Zuspiel von Valentin Bohlender zwei Abwehrspieler und den Tormann, traf aber dann aus spitzem Winkel nur das Aussennetz. Kurz darauf musste Enrico dann verletzt das Feld verlassen, eingewechselt wurde Mario Hermann welcher später noch auf sich aufmerksam machen sollte.

In die Halbzeit ging es Null zu Null, auch weil Kevin Büdenbender im Tor seinen Job sehr gut machte.
Kurz nach Wiederanpfiff in der 52. Minute konnte ein Gästeakteur einen Querpass von Mario Hermann im Strafraum nur mit der Hand abwehren, den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Kai Uwe Nies sicher zur Eins zu Null Führung. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt absolut offen, die Gäste versuchten mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen, doch die gute Defensive des SSV konnte alle gefährlichen Situationen klären. In der 90. Minute konnte dann Ali Bdeir einen Konter der von Valentin Bohlender eingeleitet wurde zum entscheidenden Zwei zu Null abschließen.

Mit diesem Sieg konnte man sich zumindest vorläufig wieder auf Rang Drei der Tabelle verbessern, und hat jetzt drei Punkte Vorsprung auf Steinbach und Fellerdilln, letztere haben aber noch ein Nachholspiel zu bestreiten.

Das nächste Spiel der Reserve ist am Samstag den 19.04. um 15.30 zu Hause gegen die SG Eibach/Nanzenbach.
Eingetragen am 14.04.2014   
 
SSV Kaderplanungen gehen weiter
 
    Die SSV-Führung hat klar erkannt, dass besonders in den letzten beiden Spielzeiten die Personalnot das größte Problem unserer ersten Mannschaft war und rüstet nun für die neue Saison weiter auf. Neuzugang Nummer sieben heißt Hendrik Stenschke und kommt von der Germania Salchendorf zum SSV. Der 22-jährige ist Stammspieler in der Bezirksliga und hat bereits, für einen 6er beachtliche, 10 Treffer erzielt. Nun möchte er sich noch einmal "sportlich weiterentwickeln" und wird das Team von Rolf Zabel ab Sommer verstärken.

Wir sagen: Herzlich Willkommen, Hendrik Stenschke!


Eckdaten:
Position: Mittelfeld
Geburtstag: 11.12.1992
Größe: 185 cm
Gewicht: 82 kg
Bisherige Vereine: Sportfreunde Siegen, Germ. Salchendorf
Wohnort: Oberdielfen
Beruf: Industriekaufmann
Familienstand: ledig
Hobbys: Fußball, Fitness


Bild-Copyright: http://www.svnetphen1912.de/senioren/1-mannschaft/bilder/saison-201314/
Eingetragen am 10.04.2014   
 
Nächster Neuzugang für kommende Saison
 
    Der SSV präsentiert euch heute Neuzugang Nummer sechs für die kommende Saison: Till Metz wechselt vom VfB Burbach an den Rombach. Till ist Rechtsfuß und ist im rechten oder linken Mittelfeld einsetzbar. Er gilt als antrittsschnell und dribbelstark. In Langenaubach trifft er zu dem auf alte Bekannte, so hatte "Neu-Co-Spielertrainer" Tobias Danecker Till bereits in der Hickengrunder Jugend unter seiner Fittiche. Dort spielte er außerdem ein Jahr mit Tino Cestonaro zusammen. Wir können also sicher sein, dass der Wahlbacher den Anschluss im Hessenland schnell findet und sagen:

Herzlich willkommen, Till Metz!


Eckdaten:

Position: Mittelfeld
Geburtstag: 13.11.1993
Größe: 176 cm
Gewicht: 74 kg
Bisherige Vereine: SG Hickengrund, SUS Niederschelden, VfB Burbach
Wohnort: Wahlbach
Beruf: Bürokaufmann
Familienstand: ledig
Hobbys: Fussball, Freunde
Eingetragen am 08.04.2014   
 
SSV rüstet weiter auf
 
    Der SSV freut sich euch mittlerweile Neuzugang Nummer fünf vorstellen zu dürfen: Robin Richter wechselt vom SV Niederscheld zum SSV Langenaubach. Der 1,90m große Torhüter wird in wenigen Tagen volljährig und dürfte somit ab Sommer noch ein weiteres A-Jugendjahr spielen. Doch Robin hat die Chance ergriffen und wird sicherlich in seiner ersten Seniorensaison viel von der Erfahrung unseres Torwartroutiniers Carsten Pomplun profitieren und sicherlich auch das ein oder andere Pflichtspiel absolvieren.

Herzlich willkommen, Robin Richter!

Eckdaten:

Position: Torhüter
Geburtstag: 26.04.1996
Größe: 190 cm
Gewicht: 85 kg
Bisherige Vereine: SSC Juno Burg, SV Niederscheld
Wohnort: Oberscheld
Beruf: Industriemechaniker
Familienstand: ledig
Hobbys: Fussball, Motorrad fahren, Freunde treffen
Eingetragen am 07.04.2014   
 
 
    Planung läuft, Punkte fehlen
FUSSBALL Vorschau auf die Gruppenliga

Abseits des Tagesgeschäfts macht der SSV Langenaubach gerade seine Hausaufgaben. Die Planungen beim Fußball-Gruppenligisten laufen auf Hochtouren. Der Kader bleibt komplett zusammen, und nach Julian Stahl (Haiger) und Tobias Danecker hat der Verein mit Taygun Turp (Eschenburg) und Sahim Damar (Westernohe) zwei weitere Akteure verpflichtet. Wo diese allerdings spielen werden, ist noch offen, denn nach fünf Niederlagen in Folge befindet sich der SSV in akuter Abstiegsgefahr.

Spielausschuss-Obmann Uwe Ströhmann ist Optimist: "Wir werden in jedem Fall in der Gruppenliga spielen!" Dennoch kommt dem morgigen Heimspiel gegen die FSG Homberg/Ober-Ofleiden (17.30 Uhr) eine enorme Bedeutung zu.

Acht Ausfälle machen das Heimspiel gegen Homberg zu einer "haarigen Sache"

"Es muss jetzt mal knallen", hofft Trainer Rolf Zabel auf drei Punkte. "Irgendwann muss doch der Funke überspringen." Allerdings: Personell sieht es beim SSV düster aus. Bereits in der Vorwoche hatte man zahlreiche Ausfälle zu verkraften. Da zudem Gegner Waldgirmes drei Anleihen aus der Ersten nehmen konnte, erklärte sich auch die 0:3-Niederlage beim SC.

Für das Heimspiel gegen Homberg "wird es ganz schön haarig". Niklas Schleifer, Armin Celjo, Sebastian Fehling, Robin Gail, Lukas Ströhmann, Mark Heller und Karsten Pomplun fallen aus. Tino Cestonaros Einsatz ist ebenfalls fraglich. "Eigentlich ist das alles gar nicht zu kompensieren", meint Rolf Zabel. Andererseits weiß auch er, dass letztlich nur die Ergebnisse zählen. "Ich würde es der Mannschaft so gönnen, endlich wieder einen Dreier zu holen", gibt er zu Protokoll und freut sich über die Rückendeckung in Verein und Team.

Für die Samstagspartie hat er folgende Maxime ausgegeben: "Wir erwarten wenig, hoffen aber auf viel."

Unabhängig davon treibt der Verein auch die Kaderzusammenstellung für die kommende Spielzeit weiter voran.

Mit Sahim Damar kommt ein 19-jähriger Offensivspieler aus Flammersbach zum SSV, der zuvor beim VfB Aßlar und Eintracht Haiger aktiv war und aktuell bei der SG Westernohe kickt. Er ist variabel im Mittelfeld einsetzbar, wobei seine Fähigkeiten eher im offensiven Bereich zum Tragen kommen.

25 Jahre jung ist Taygun Turp. Der Dillenburger war bislang für den SSV Dillenburg und die SG Eschenburg aktiv, für die er aktuell in der Kreisoberliga West die Schuhe schnürt. Auch er ist Mittelfeldspieler.
Link zum Thema

Bericht Jörg Michael Simmer
Eingetragen am 04.04.2014   
 
SSV Kader für nächstes Jahr wächst weiter
 
    Der SSV ist froh euch inzwischen Neuzugang Nummer vier vorstellen zu können. Von der SG Eschenburg wechselt Taygun Turp an den Rombach. Turp ist vielseitig einsetzbar und kann so zu einem sehr wichtigen Baustein im SSV-Gefüge werden. Der 25-jährige Dillenburger spielte bisher beim SSV Dillenburg und bei der SG Eschenburg.

Herzlich Willkommen Taygun Turp!

Eckdaten:

Position: Mittelfeld
Geburtstag: 17.12.1988
Größe: 178 cm
Gewicht: 76 kg
Bisherige Vereine: SSV Dillenburg, SG Eschenburg
Wohnort: Dillenburg
Beruf: Anlagenführer
Familienstand: ledig
Hobbys: Fussball
Eingetragen am 29.03.2014   
 
Nächste Verstärkung für SSV
 
    Die Kaderplanungen für die nächste Saison schreiten weiter voran und der SSV ist froh Euch mitteilen zu können, dass Sahim Damar ab Sommer seine Schuhe für den SSV Langenaubach schnürt. Damar kommt aus Flammersbach, spielt aber im weitentfernten Westernohe. Er durchlief die Jugendabteilungen auf der Kalteiche und spielte höherklassig beim VfB Aßlar. Danach ging es wieder zurück in die Heimat zur Haigerer Eintracht, wo er großen Anteil am Aufstieg der A-Jugend hatte. Er ist variabel im Mittelfeld einsetzbar, wobei seine Fähigkeiten eher im offensiven Bereich zum Tragen kommen. Nun möchte Sahim Damar den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen und Fuß in der Gruppenliga Gießen/Marburg fassen. Wir wünschen ihm natürlich viel Glück dabei!

Herzlich willkommen, Sahim Damar!


Eckdaten:

Position: Mittelfeld & Angriff
Geburtstag: 06.09.1994
Größe: 170 cm
Gewicht: 64 kg
Bisherige Vereine: VfB Aßlar, Eintracht Haiger, SG Westernohe
Wohnort: Flammersbach
Beruf: Schüler
Familienstand: ledig
Hobbys: Sport
Eingetragen am 22.03.2014   
 
Tobias Danecker verstärkt SSV
 
    Der SSV macht den nächsten wichtigen Schritt in der Planung für die kommende Saison 2014/2015. Der SSV sichert sich die Dienste von Tobias Danecker als Spieler und Co-Trainer. Der 28-jährige kommt vom TSV Steinbach und möchte nun auch seine ersten Erfahrungen im Trainerbereich sammeln. Danecker kommt aus Holzhausen und ist als Innenverteidiger oder defensiver Mittelfeldspieler einsetzbar. Durch seine Routine und Erfahrung kann Danecker unserer immer jüngerer werdenden Mannschaft sicherlich die notwendige Stabilität und Ruhe verleihen.

Wir sagen: Herzlich willkommen, Tobias Danecker!

Eckdaten:

Position: zentral Abwehr oder Mittelfeld
Geburtstag: 28.01.1986
Größe: 186 cm
Gewicht: 90 kg
Bisherige Vereine: SG Hickengrund, SF Siegen, TSV Weisstal, TSV Steinbach
Wohnort: Holzhausen
Beruf: Kaufmann, Projektleiter
Hobbys: sämtliche Ballsportarten, Reisen
Eingetragen am 18.03.2014   
 
Rolf Zabel auch nächste Saison SSV-Coach
 
    Der SSV hat sich dazu entschlossen die Zusammenarbeit mit Trainer Rolf Zabel, auch über diese Saison hinaus fortzusetzen. Der Verein ist äußerst zufrieden mit der Arbeit, die Zabel in den bisherigen Wochen abgeliefert hat und hat sich nun dazu entschlossen ihn langfristig an den Verein zu binden.

Also noch einmal Willkommen Rolf Zabel! Auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit! :-)
Eingetragen am 06.03.2014   
 
Interview von fanreport.com mit Rolf Zabel
 
  "Rolf Zabel - "Thorsten hat sehr sehr gute Arbeit geleistet"

In der vergangenen Woche löste Rolf Zabel Thorsten Seibert als Trainer vom SSV Langenaubach ab. Wir unterhielten uns mit dem ehemaligen Oberliga-Spieler über seine Amtsantritt und die Aussichten in der Rückrunde.


Ein Sieg zum "Amtsantritt"

Seit nun rund einer Woche ist Rolf Zabel als Nachfolger von Thorsten Seibert als Trainer vom SSV Langenaubach tätig (Fanreport berichtete: Zabel folgt auf Seibert). Der ehemalige Oberliga-Spieler von Eintracht Haiger trainierte zuletzt den A-Ligisten SSV Dillenburg, wo er aus "persönlichen Gründen" im Dezember des vergangenen Jahres ausschied. Zabel, Ende der 90er Jahre selbst Spieler im Rombach, feierte am vergangenen Samstag seinen Einstand beim 9:3-Testspielsieg gegen den Kreisligisten VfL Weidenhausen. In einer Woche wird es dann ernst für den Kreispokalsieger von 2012, wenn es im Nachholspiel zur SG Trohe/A.Buseck zum ersten Mal 2014 um Punkte geht (22.02.2014 um 14 30 Uhr). Wir unterhielten uns mit Rolf Zabel über seine ersten Eindrücke und die Ambitionen in der Rückrunde.


Steckbrief:
  • Name: Rolf Zabel

  • Geburtsdatum: 03.08.1965

  • frühere Vereine: SV Oberscheld, SSV Dillenburg, Eintracht Haiger, FSV Braunfels, TSV Großen-Linden, SSV Langenaubach (als Spieler); SV Oberscheld, SSV Bischoffen, SSV Donsbach, Eintracht Haiger, SSV Dillenburg (als Trainer)

  • beim SSV L seit: Februar 2014

  • Position als Spieler: Mittelfeld

  • Trainerlizenz: keine

  • persönliche Erfolge: DFB Pokal mit Eintracht Haiger gegen Kaiserslautern, Aufstiege mit Eintracht Haiger, Großen-Linden, Oberscheld



fanreport.com: Hallo Herr Zabel, wie sind die ersten Eindrücke von der Mannschaft?

Rolf Zabel: Thorsten Seibert hat sehr sehr gute Arbeit geleistet. Die Mannschaft ist konditionell auf einem guten Level und technisch auf einem sehr hohen Niveau. In der Vorrunde spielte die Mannschaft meist mit einem 4-4-2, das werden wir auch in der Rückrunde beibehalten und nur hier und da mal umbauen, etwa wenn es gegen die Topteams FSV Schröck und Blau-Gelb Marburg geht. Das einzige, was vielleicht etwas problematisch ist, ist der kleine Kader mit 16 Leuten, sodass man eventuell den einen oder anderen aus der zweiten Mannschaft aquirieren muss.

Morgen in einer Woche steht das erste Pflichtspiel gegen die SG Trohe/A.Buseck an. Wo wollen Sie bei Ihrer Mannschaft in dieser kurzen Phase ansetzen?

Die körperliche Fitness muss stimmen, wir wollen gut aus den Startlöchern kommen. Leider habe ich den Großteil der Wintervorbereitung verpasst, sodass ich vielleicht noch einmal einen Test machen werde, um mich von der Fitness der Spieler in der Kürze der Zeit zu überzeugen. Wenn wir aber motiviert aus den Startlöchern kommen, gehe ich davon aus, dass wir das erste Spiel für uns gestalten werden.

Haben Sie mit Thorsten Seibert Rücksprache gehalten, damit der Einstieg leichter fällt?

Natürlich, es ist ja auch in seinem Interesse eine funktionierende Mannschaft zu hinterlassen. Thorsten ist der Abschied sehr sehr schwer gefallen, sodass er sogar seinen Spielerpass bei uns gelassen hat, das ist ihm gar nicht hoch genug anzurechnen. Jetzt hat er mit der U 23 und der Arbeit mit Matthias Hagner, den ich selbst gut kenne, erst einmal genug zu tun, sodass ich ihm, sofern es nicht unbedingt nötig ist, die Zeit lasse, sich in Siegen einzufinden.

Sie waren in Langenaubach vor vielen Jahren einmal Spieler, wie war der Kontakt seit dem zum Verein?

Kontakt bestand eigentlich immer, ich wohne ja auch nicht allzu weit weg. Mit Carsten Pomplun habe ich früher noch zusammen in Haiger gespielt. Michael Wagner, den ersten Vorsitzenden, oder Uwe Ströhmann kenn ich auch sehr gut. Insgesamt sind im Verein einfach fähige Leute, sodass auch so ein kleiner Verein das Niveau halten kann.

Wie kam es letztendlich zu ihrem Engagement als Trainer?

Thorsten Seibert hat mich beim Verein ins Gespräch gebracht und dieser ist dann auf mich zugekommen.

Wie intensiv haben Sie die Liga in der Vorrunde beobachtet?

Über die Gruppenliga habe ich mir eigentlich überhaupt keine Gedanken gemacht, so wie es jetzt gekommen ist, war es ja in der Hinrunde überhaupt nicht abzusehen. Da habe ich mich voll und ganz auf meine Aufgabe in Dillenburg konzentriert.

Was sind Ihre Ziele in der Rückrunde?

Das kommt jetzt drauf an, wie wir aus den Startlöchern kommen. Gewinnen wir das Nachholspiel haben wir 32 Punkte und Luft nach unten. Nach oben wird es natürlich ganz schwierig, aber Platz 6-10 kann der Anspruch der Mannschaft sein, wenn wir ohne große Verletzungen durch die Rückrunde kommen.

Wir sind am Ende des Interviews, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben."


Quelle: http://www.fanreport.com/de/hessen/liga/gruppenliga-giessen-marburg/news/rolf-zabel-thorsten-hat-sehr-sehr-gute-arbeit-geleistet-83077
  Eingetragen am 17.02.2014   
 
Thorsten Seibert verlässt den SSV
 
    Unser Spielertrainer Thorsten Seibert wechselt mit sofortiger Wirkung zu den Sportfreunden aus Siegen. Der A-Lizenzinhaber wird dort die U23 der Sportfreunde übernehmen und Matthias Hagner bei der Betreuung der ersten Mannschaft unterstützen. Damit geht für Seibert "ein kleiner Traum in Erfüllung" und für den SSV-Vorstand war klar, dass man Seibert hier " keine Steine in den Weg legen wollte!" Der Spielerpass von Thorsten Seibert bleibt dem SSV aber noch erhalten und somit auch die Möglichkeit für Thorsten dem SSV das ein oder andere mal auszuhelfen.

Rolf Zabel, Ende der neunziger Jahre selbst einmal Spieler im Rombach und bis Ende 2013 Trainer des A-Ligisten SSV Dillenburg, wird das Team nun bis Saisonende übernehmen.

Wir wünschen Thorsten Seibert alles erdenklich Gute und sind uns sicher, dass er seinen Weg gehen wird!
Eingetragen am 09.02.2014   
 
Erster Neuzugang für kommende Saison perfekt
 
    Der SSV freut sich Euch den ersten Neuzugang für die Saison 2014/2015 präsentieren zu können. Julian Stahl kommt von der Eintracht aus Haiger und wird die Mannschaft von Thorsten Seibert ab Sommer verstärken. Stahl ist gebürtiger "Aubacher" und durchlief sämtliche Jugendmannschaften des SSV bis zur A-Jugend. Dann zog es ihn zwei Kilometer weiter an den Haarwasen. Dort ist der 21-Jährige zum Stammspieler in der ersten Mannschaft gereift und wagt nun den Schritt in die Gruppenliga. Wir wünschen ihm dabei viel Glück und sagen schon einmal: Herzlich Willkommen, Julian Stahl!

Eckdaten:
Geburtstag: 05.03.1992
Größe: 186 cm
Position:
Bisherige Vereine: SSV Langenaubach, Eintracht Haiger
Wohnort: Langenaubach
Beruf: Schüler
Lieblingsverein: Borussia Dortmund



Eingetragen am 29.01.2014   
 
Jugendturnier vom 13.06.2014 - 15.06.2014
 
  Der SSV Langenaubach veranstaltet vom 13.06.2014 - 15.06.2014 ein Jugendturnier.

 Am Freitag den 13.06.2014 werden die C - Jugendmannschaften ab ca. 16:30 Uhr spielen.

 Weiter geht's am Samstag ab ca. 9:00 Uhr mit der D- Jugend und ab Mittag spielt dann die E - Jugend.

 Am Sonntag gegen 9: 00 Uhr fangen unsere F- Jugendmannschaften an und ab Mittag spielen dann die Bambinis.

 Die genauen Spielpläne werden ca. 2 - 3 Wochen vor dem Turnier versendet.

 Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und es werden auch noch andere Aktivitäten und eine Tombola angeboten.

 Wer Interesse hat an unserem Turnier teilzunehmen , der meldet sich am besten bei Andrea Stöcklein
( andreakie@msn.com oder unter der Telefonnr. 0174-2651148).
  Eingetragen am 13.01.2014   
 
Platzbenutzung
 
    Aus gegebenem Anlaß weise ich nochmals darauf hin, dass das Betreten unseres Kunstrasens nur zu offiziellen Öffnungszeiten gestattet ist.

Bei unberechtigtem Betreten erfolgt ein Platzverweis!

In diesem Zusammenhang nochmals die Bitte an alle Trainer und Betreuer nach Trainings- bzw. Spielende die Zugangstore wieder zu verschließen!

Wir arbeiten daraufhin, einmal wöchentlich den Platz für unseren Nachwuchs außerhalb der offiziellen Trainingzeiten zu öffnen (angedacht ist Samstags von 15.00 bis 18.00 Uhr).

Ich bitte nochmals um Verständnis für diese Maßnahme aber die Hintergründe sind ja schon ausreichend erklärt worden.


Michael Wagner
Eingetragen am 31.03.2011