Startseite
Am:  27.09.2014  um 15:30 Uhr
SSV Langenaubach - SG Obbornhofen MEHR...
Zurück       Weiter
webdesign by
    www.INDENWARE.de
   Fan-Collection
   Sponsoren-
  Tafel
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Alte Herren
  Damen
Kalender
   Vorstand
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Alte Herren
   Jugend
   Events
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Formular
   G�stebuch
Counter

Getr?nke
Liebe Gäste, werte Fußballfreunde
  Wieder einmal ein ereignisreiches Fußballjahr liegt hinter dem SSV Langenaubach. Sportlich lief es bei unserer 1. Mannschaft bis zur Winterpause recht ordentlich, aber bedingt durch personelle Engpässe und insbesondere den Wechsel unseres Spielertrainers Thorsten Seibert zu den Sportfreunden Siegen hatten wir zwischenzeitlich noch einmal in erhebliche Abstiegssorgen.

Letzten Endes hat man dann aber mit dem 10. Platz in der Abschlusstabelle noch ein respektables Ergebnis erzielt. Darüber hinaus erreichte man auch das Finale im Kreispokal, wo man allerdings gegen den Primus TSV Steinbach keine Chance hatte.

Damit uns dieses Schicksal in der neuen Saison erspart bleibt und auch weil unser Kader zum Ende der abgelaufenen Spielzeit recht ausgedünnt war, sind dieses Jahr einige neue Gesichter im „Helmut Kreutz Sportpark“ in den Reihen des SSV zu sehen. Dass ein gewisser Optimismus, was die wieder gewonnene Spielstärke unserer Mannschaft angeht, durchaus gerechtfertigt ist zeigte die Vorbereitung, in der die Zuschauer meist richtig guten Fußball zu sehen bekamen.

Unsere 2. Mannschaft belegte in der B-Liga Nord einen respektablen 3. Platz in der Endabrechnung, hier ist das Minimalziel für die neue Spielzeit die Qualifikation für die neue B-Liga, und vielleicht ist ja sogar was in Richtung Aufstieg A-Liga möglich. An der Motivation unter unserem neuen Spielertrainer Jerome El Mouafiq wird es sicherlich nicht fehlen.

Und wie jedes Jahr, so setzt unser SSV seine Schwerpunkt nicht nur auf dem Platz, sondern auch im ausrichten von Veranstaltungen, welche an Art und Umfang im heimischen Raum sicher ihres Gleichen sucht.

Besonders hervorzuheben ist hier sicherlich das Gastspiel von Schalke 04 am 04. September auf dem Haigerer „Haarwasen“, wo wir gemeinsam mit dem TSV Steinbach in einer Auswahlmannschaft gegen den Champions-League Teilnehmer antreten. Dieses Ereignis wird ganz bestimmt in die Analen der fast 95.jährigen Vereinsgeschichte eingehen.


In diesem Zusammenhang möchte ich mich auch an dieser Stelle nochmal bei meinem Arbeitgeber, der Veltins Brauerei recht herzlich bedanken, denn ohne deren Vermittlung und Unterstützung wäre dieses Spiel nie zustande gekommen.

Und wo wir gerade beim Bedanken sind, so möchte ich mich auch dieses Jahr wieder bei unseren Sponsoren, Werbepartner, Helfern und allen die unseren SSV unterstützen aller herzlich bedanken, denn dies soll und darf nie zur Selbstverständlichkeit werden! Wobei ich mich bei zwei Personen dieses Jahr ganz besonders bedanken möchte, zum einen bei Willi Scheidt von der Fa. „Scheidt Bauelemente“, der uns 15 Jahre toll unterstützt hat, und zum anderen bei Ulrike Kreutz, Geschäftsführerin der „Mahlwerke Kreutz“, die unserem SSV Langenaubach in den letzten Monaten mehr als tatkräftig unter die Arme gegriffen hat. Sie hat uns u.a. einen neuen Vereinsbus zur Verfügung gestellt, hat viel in unser Sportheim und in unsere Sportanlage investiert, und hat somit unsere Infrastruktur nachhaltig verbessert.
Das wir zukünftig mit „Mahlwerke Kreutz“ auf unseren Trikots auflaufen, und auch unsere altwehrwürdige Sportanlage im Rombach seit Anfang des Jahres den Namen „Helmut Kreutz Sportpark“ trägt, macht die Sache nicht nur Rund, sondern ist auch dem außergewöhnlich sozialen Engagement des Firmengründers Helmut Kreutz geschuldet.

Um abschließend wieder zum Fußball zu kommen, kann ich nur sagen, das ich mich sehr auf die Spiele unserer 1. Und 2. Mannschaft sowie unserer Damen freue, die in Spielgemeinschaft mit Haigerseelbach sich sportlich für die neue Saison auch einiges vorgenommen haben.

Bis demnächst auf ein frisches Veltins in unserer Vereingaststätte „Rombach Treff“, die mittlerweile als offizielle „Sky Sports-Bar“ betrieben wird, oder auf dem Fußballplatz. Bis dahin, bleibt uns gewogen.

Glück Auf
Michael Wagner
1. Vorsitzender
 
Reservepokal
 
  Heute Abend (Dienstag 23.09.2014, 18.30 Uhr) empfängt unsere Zwote im Reservepokal die SG Echenburg II.
Die Gäste belegen zur Zeit den 12. Platz in der A-Liga, und konnten die letzte Runde im Reservepokal genau wie unsere Reserve mit Neun zu Null für sich entscheiden.
Wir hoffen auf eine spannende Begegnung.
  Eingetragen am 23.09.2014   
 
Auswärtssieg der Zwoten
 
 

Am Samstag hat die Reserve unseres SSV das Auswärtsspiel bei der SG Obere Dill mit Drei zu Null gewonnen und damit die Tabellenführung in der B-Liga Nord verteidigt.
In der ersten Halbzeit war das Spiel unseres SSV nicht besonders gut, der ungewohnte Hartplatz und die gute kämpferische Einstellung der Hausherren die oft einfach etwas schneller am Ball waren ließen kaum das gewollte ruhige Passspiel zu Stande kommen.
In der vierten Minute hatte man Glück das die Hausherren mit einem gut geschossenen Freistoß nur die Latte trafen.
Auf der Gegenseite konnte ein schönes Solo von Alex Strutschkow in der 23. Minute im letzten Moment gestoppt werden.
Und so ging es mit Null zu Null in die Halbzeit.
Kurz nach Wiederbeginn, in der 48. Minute stand der Tormann der Gastgeber etwas weit vor seinem Gehäuse, unser Kapitän Dominic Hepp nutze das und erzielte aus 35 Metern die Führung gegen den erstaunten Schlussmann der SG.
Der SSV war jetzt deutlich besser im Spiel und hatte mehr Sicherheit im Spielaufbau. Dadurch ergaben sich noch einige Chancen, wobei die SG zu keiner Zeit aufsteckte und versuchte über schnelle Konter den Ausgleich zu erzielen.
In der 83. Minute war es dann Enrico Medau der für die Vorentscheidung sorgte als er das Zwei zu Null erzielte nach gutem Einsatz von Daniel Ströher.
In der 92. Minute konnte sich dann Lukas Wagner noch in die Torschützenliste eintragen und erzielte den Drei zu Null Endstand.
Damit bleibt unsere Reserve vorerst Tabellenführer, weiter geht es am Dienstag Abend im Reservepokal gegen die SG Eschenburg II. Das Spiel wird um 18.30 Uhr im Helmut Kreutz Sportpark angepfiffen.
  Eingetragen am 22.09.2014   
 
SSV mit enttäuschender Leistung
 
    Die Siegesserie mit sechs Siegen in Folge ist am letzten Samstag in Homberg gerissen. Auf dem Rasenplatz der FSG Homberg musste sich unser SSV nach 90 Minuten mit 0:4 geschlagen geben. „Wir hatte zwar mehr Ballbesitz als die Heimelf, aber über die kompletten 90 Minuten keine zwingenden und überzeugenden Aktionen in unserem Spiel. Keiner unserer Spieler konnte nur ansatzweise an die Leistungen der Vorwochen anknüpfen, so das etwas enttäuschte Trainerteam. Schon nach acht Minuten lag der SSV durch eine Standartsituation der Heimelf mit 0:1 hinten. Die FSG verteidigte fortan diszipliniert und war immer wieder durch ihre Konter gefährlich. Lediglich ein Heller Kopfball sorgte in der ersten Halbzeit für etwas Gefahr. Als es in die Halbzeit ging entfaltete sich ein heftiges Gewitter und das Spiel wurde für ca. 45 Minuten unterbrochen. Doch auch nach der etwas längeren Halbzeitpause waren es weiterhin die Homberger die den Sieg mehr wollten. Präsenter in den Zweikämpfen und immer wieder gefährlich vor dem Tor von Pomplun. Einen dieser Vorstöße nutzte Pascal Rehnelt und erhöhte somit auf 2:0. In der Folge machte der SSV weiter auf und musste in der 90 und 92 Minute das dritte und vierte Tor hinnehmen. „ Sechs Siege in Folge sprechen für die Mannschaft, allerdings muss man in dieser Liga in jedem Spiel an seine Leistungsgrenze gehen um Spiele gewinnen zu können. Dies haben wir heute nicht ansatzweise geschafft. Ich hoffe die Mannschaft ordnet die Niederlage richtig ein und präsentiert sich so kein zweites Mal. Wir werden das Spiel in der Woche analysieren und am Mittwoch im Pokal, sowie im Heimspiel gegen Obbornhofen eine Reaktion zeigen“, glaubt Danecker an den Charakter seiner Schützlinge. Der SSV liegt nach der Niederlage zwar weiter auf Kurs, hätte jedoch nach der Niederlage von Kinzenbach und dem Remis von Wieseck und Marburg, mit einem Sieg in Homberg, für eine Woche an der Tabellenspitze stehen können.
Eingetragen am 22.09.2014   
 
SSV verliert deutlich
 
    Nach 6 Siegen in Folge hat es unseren SSV mal wieder erwischt, und das gleich unerwartet deutlich!

Mit 0:4 ging man am Ende Sang-und Klanglos bei der FSG Homberg/Ober-Ofleiden baden.

Über die Hintergründe dieser zumindest in dieser Höhe überraschenden Niederlage folgt noch ein ausführlicher Bericht.
Eingetragen am 21.09.2014   
 
Auswärtssieg
 
  Die Reserve unseres SSV konnte ihr Auswärtsspiel bei der SG Obere Dill mit DREI zu null gewinnen.
Die Tore erzielten Dominik Hepp, Enrico Medau und Lukas Wagner.
  Eingetragen am 20.09.2014   
 
Werbepartner des SSV sucht Personal
 
    Einer unserer Werbepartner, die Firma "Equ Frisch" aus Haiger sucht für sein Unternehmen noch weibliche Arbeitskräfte auf der Basis von 450.- € für arbeiten wie konfektioneren, kleben, falten usw..

Der Arbeitsplatz wäre in Langenaubach optional in Haiger. Interessierte können sich entweder bei Herrn Quandel unter 0151-11444083, oder Herr Marinè unter 0171-5285692 melden.
Eingetragen am 19.09.2014   
 
Pokalfight auf der Kalteiche
 
    Einen waren Pokalfight und Werbung pur für den Frauen Fußball erlebten die Zuschauer am Mittwoch auf der Kalteiche. Hier hatte die Gruppenliga Mannschaft von Trainerduo Christian Rose und Marcell Haupt im Regionalpokal die Verbandsliga Elf der Sportfreunde Marburg zu Gast. Nach 120 Minuten war es dann vollbracht und die FSG Damen siegten verdient mit 3:2 und ziehen somit in das Halbfinale des Regionalpokals ein.

(MH)
Eingetragen am 17.09.2014   
 
Reserve mit Unentschieden
 
 

Am Sonntag hat die Reserve unseres SSV gegen das Schlusslicht der Tabelle, die SG Tringenstein/Oberndorf den zehnten Zähler der Saison erreicht.
Am Ende lautete der Spielstand Eins zu Eins.

Unsere Zwote wollte von Beginn an das Spiel bestimmen, was meist auch gelang. Man erarbeitete sich mehr Ballbesitz und spielte den Ball auch gut bis in die Gegnerische Hälfte, leider fehlte beim Abschluss die letzte Konsequenz und auch das nötige Glück.
Sebastian Fehling und Niklas Schleifer hatten bis zur 15. Minute gute Möglichkeiten die Führung zu erzielen, ehe in der 20. Minute die Gäste das erste mal durch einen Freistoß vor dem SSV Gehäuse auftauchten.
In der 22. Minute war es dann Niklas Schleifer der endlich die Führung für den SSV erzielen konnte nach vorarbeit von Sebastian Fehling.
Leider währte die Führung nur zehn Minuten, bei einem Konter der Gäste verschätzte sich Tormann Daniel Pracht, und kam gegen den Angreifer der SG etwas zu Spät. Den fälligen Strafstoß verwandelte Andreas Daume zum Ausgleich.

Mit diesem Ergebniss ging es auch in die Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt das selbe Bild, der SSV war leicht Überlegen und konnte sich einige Möglichkeiten erarbeiten, allein der Torerfolg blieb aus. Die Gäste standen tief du gut geordnet und warteten auf Gelegenheiten zum Kontern.
Kai Uwe Nies scheiterte in der 78. Minute an der Latte und hatte fünf Minuten später die Gelegenheit die erneute Führung durch einen Strafstoß wieder herzustellen. Leider konnte der Tormann der Gäste den Schuss parieren.
So blieb es am Sonntag beim Eins zu Eins, der eine Zähler reichte unserer Reserve um wieder die Tabellenführung vom TSV Steinbach III zu übernehmen.

Wir sollten den zwei Punkten nicht nachtrauern, sondern uns freuen weiterhin Spitzenreiter zu sein und uns auf das nächste schwere Auswärtsspiel am Samstag bei der SG Obere Dill konzentrieren.
  Eingetragen am 17.09.2014   
 
Siegesserie hält an
 
    Auch die zweite Welle des SC Waldgirmes kann die Siegesserie des SSV 1 nicht stoppen. Von Beginn an war die Mannschaft von Trainerteam Danecker / Zilz hoch konzentriert, präsent in den Zweikämpfen und immer wieder gefährlich vor dem Tor der Gäste. Die erste gute Möglichkeit hatte Dennis Hees in der 6. Spielminute nach toller Vorarbeit von Till Metz, doch der Kopfball landete über dem Gehäuse. Besser machte es Armin Celjo sechs Minuten später. Wieder über rechts konnte sich Metz durchsetzen, bedient Celjo, der seinen Gegenspieler stehen lässt und überlegt zur Führung einschiebt. Nach dem Führungstreffer waren die Gäste durch Schlappert und einem Freistoß gefährlich, doch in der Folge war es unser SSV der gefährlich vor dem Tor auftauchte. Zwei feine Freistöße von Spielertrainer Tobias Danecker landeten auf dem Kopf von Dennis Hees und kurze Zeit später bei Hendrick Stenschke. 3:0 ! Doch damit nicht genug mit den Standards. In der 38 Minute war es eine scharfe Celjo Ecke, die am zweiten Pfosten auf dem Kopf des kleinen Damar landete und dieser mit dem 4:0 für den Halbzeitstand sorgte. Auch nach der Pause kam unsere erste präsenter aus der Kabine. In der 50. Spielminute lief der starke und nimmermüde werdende Damar allen davon und konnte nur vom Torwart des “SC“ zu Fall gebracht werden. Den folgenden Elfmeter konnte Stenschke sicher verwandeln. Ab der 65 Spielminute ein komplett anderes Bild. “Auch bei einer 5:0 Führung darf man sich nicht so präsentieren wie wir es getan haben“, hadert Spielertrainer Tobias Danecker ein wenig mit seinem Team. Waldgirmes kontrollierte fortan das Mittelfeld und war durch den feilschnellen Dietrich immer wieder gefährlich. Dieser war es auch, der in der 78 und 79 Spielminute auf 5:2 verkürzte. Waldgirmes gelang ein weiterer Treffer, welcher aber durch eine Abseitsstellung aberkannt wurde. “Die ersten 65 Minuten haben wir den Gästen kaum Zeit zur Erholung gegeben. Wir waren aggresiv in den Zweikämpfen, immer wieder gefährlich vor dem Tor und lagen zur Halbzeit verdient mit 4:0 in Führung. Auch nach der Halbzeit haben wir da weiter gemacht wo wir in der ersten Halbzeit mit aufgehört haben und folgerichtig das fünfte Tor markiert. Die letzten zwanzig Minuten haben mir nicht gefallen. Wir machen uns das Leben unnötig schwer und bringen den Gegner zurück ins Spiel. Allerdings geht der Sieg über die kompletten 90 Spielminuten absolut in Ordnung“, freut sich dennoch ein zufriedener Spielertrainer Tobias Danecker, der am Donnerstag um 20:00 Uhr Widergutmachung aus dem Hinspiel, gegen die Jungs des TSF Heuchelheim, betreiben will.
Eingetragen am 15.09.2014   
 
SSV 1 dankt allen Helfern
 
    Die erste Mannschaft möchte sich an dieser Stelle bei allen helfenden Händen, die das Event am letzten Donnerstag gegen den FC Schalke 04 ermöglicht haben, ganz herzlich bedanken. Ich denke das jedem Spieler, als auch den Trainern klar ist, dass solch eine Veranstaltung kaum ein Gruppenligist, zum einen erteilt wird und zum anderen so top organisiert auf die Beine gestellt bekommt wie es unser SSV in Verbindung mit dem TSV Steinbach gemacht hat. Sowohl der Vorstand, die Kollegen vom Förderverein, die Spieler der zweiten, Spielerinnen der Damen, Spieler der alten Herren, Freunde und Anhänger des SSV und natürlich nicht zu vergessen die Dienstfrauen um Petra Pick, haben sich hier hervorragend eingebracht. Wenn man gesehen hat, wie viele helfende Hände vom SSV tätig waren, dann kann man nur sagen, “ HUT AB", weiter so.



(TD)


Eingetragen am 15.09.2014   
 
Grandioser Fussballevent
 
    Das wird ganz weit vorne in die Geschichtsbücher des SSV Langenaubach einegehen!

Ich denke soviel kann man auch in der Nachbetrachtung des Fussabllspieles zwischen dem SSV Langenaubach/TSV Steinbach und dem FC Schalke 04 sagen.

Es war zugegeben eine wahnsinnige Energieleistung von Nöten, um binnen 5 Wochen die Rahmenbedingenungen so zu schaffen, das man auf dem altehrwürdigen "Haarwasen" wie sie die vielen Zuschauer, geladenen Gäste und natürlich nicht zuletzt Schalke 04 dann am vergangenen Donnerstag vorfinden konnten.

Es gab in der Folge von vielen Seiten Glückwünsche, Anerkennung und jede Menge Respekt für das, was die beiden Vereine binnen diese kurzen Zeit auf die Beine gestellt haben. Stellvertretent möchte ich da aus einer Mail unseres Bürgermeisters Mario Schramm kurz zitieren "...einer solchen Resonanz und Perfektion einer weit über die Grenzen unserer Stadt hinausragenden Veranstaltung hat es seit über 20 Jahren im Sportbereich nicht mehr gegeben..."

Zwei Dinge wurden immer wieder genannt, zum einen die gute sportliche Leistung des TSV Steinbach in der 1. Halbzeit (wobei ich an dieser Stelle das Geheimnis lüften kann, das ich in der Halbzeitpause in der Kabine war, und meine Jungs aufgefordert habe es den Schalker nicht so schwer zu machen, denn schließlich wollen die Zuschauer auch Tore sehen, diese Vorgabe wurde dann anschl. gut umgesetzt ;)), und zum anderen die perfekte Organisation was die Versorgung und Infrastruktur angeht.

Und da möchte ich mich bei meinen Vorstandskollegen, die ich in den letzten Wochen zum Teil öfter gesehen habe als meine Frau, aber auch bei unseren viel, vielen Helfern aus ganzem Herzen bedanken!! Ganz besonders bei Ralf, Thomas, Uwe, unseren Dienstfrauen und vor allem bei meinem Kongenialen Partner "Haupt`s Wolfi".

Denn irgendwie war das ja auch ein bisschen "mein Event", denn alle Augen inkl. meines Arbeitgebers der Veltins Brauerei, waren schon auf mich gerichtet. Ich würde mich vor Euch auch verneigen, da bin ich aber auch heute noch nicht im Stande zu, denn mir tut immer noch alles weh - mein Körper ist sich wahrscheinlich immer noch nicht ganz sicher ob er Morgen fünfzig oder Achzig wird. Aber das nur mal nebenbei.

Ganz besonders bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei Roland Kring. Der Begriff "Perfekt" ist in den letzten Tagen bzgl. Organisation oft gefallen. Den muss ich auch aufgreifen, um die Zusammenarbeit zwischen uns beiden auf den Punkt zu bringen. Das war schon großartig, und schließt weitere gemeinsame Projekt in der Zukunft nicht aus. Die Region kann stolz und froh sein einen solchen Mäzen und nebenbei auch äußerst symphatischen und Bodenständigen Menschen (gut, da habe ich jetzt Geld für bekommen ;)) in Ihren Reihen zu haben.

Aber auch die Unterstützung der Stadt war vorbildlich, auch an diese Stelle meinen Dank, stellvertetent an unseren Bürgermeister Mario Schramm, aber auch in Richtung Ordnungsamt und Stadtwerke.

Als Resümee bleibt für mich, das es an diesem Spätsommerabend, an dem Schalke uns besuchen kam, nur Gewinner gab! Die Zuschauer, die Ihre Stars live sehen konnten und excellent versorgt wurden, die Stadt Haiger, die Bundeweit in den Medien vertreten war, der TSV Steinbach, der unter Beweis stellen konnte das er nicht zufällig an der Spitze der Hessenliga steht, und unser SSV Langenaubach, der mal wieder unter Beweis gestellt hat, was unsere einzigartige "SSV-Familie" zu leisten im Stande ist!

Ich verneige mich jetzt doch...
Aller herzlicht und mit stolz geschwelter Brust

Glück Auf
Euer Präsi (noch 49)
Eingetragen am 06.09.2014   
 
Platzbenutzung
 
    Aus gegebenem Anlaß weise ich nochmals darauf hin, dass das Betreten unseres Kunstrasens nur zu offiziellen Öffnungszeiten gestattet ist.

Bei unberechtigtem Betreten erfolgt ein Platzverweis!

In diesem Zusammenhang nochmals die Bitte an alle Trainer und Betreuer nach Trainings- bzw. Spielende die Zugangstore wieder zu verschließen!

Wir arbeiten daraufhin, einmal wöchentlich den Platz für unseren Nachwuchs außerhalb der offiziellen Trainingzeiten zu öffnen (angedacht ist Samstags von 15.00 bis 18.00 Uhr).

Ich bitte nochmals um Verständnis für diese Maßnahme aber die Hintergründe sind ja schon ausreichend erklärt worden.


Michael Wagner
Eingetragen am 31.03.2011