Startseite
Am:  06.02.2016  um 17:00 Uhr
FSG Damen - ESV Herborn MEHR...
Zurück       Weiter
webdesign by
    www.INDENWARE.de
   Fan-Collection
   Sponsoren-
  Tafel
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Alte Herren
  Damen
Kalender
   Vorstand
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Alte Herren
   Jugend
   Events
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Formular
   G�stebuch
Counter

Getr?nke
Liebe Gäste, werte Fußballfreunde
  Der SSV Langenaubach wünscht allen Besuchern der Homepage ein frohes neues Jahr.

Noch ruht der Ball, aber demnächst gibt es an dieser Stelle einen Ausblick auf das Fußballjahr 2016.

Jetzt freuen wir uns erst einmal auf den Einsatz des "Riesen-Smoker" mit dem der SSV am Samstag, den 23.Januar seine Gäste mit Grill-Spezialitäten verwöhnen möchte.

Ab 12:00 Uhr läuft der Grill, ab dann ca. 16:00 Uhr können die kulinarischen Leckereien auch verkostet werden.

Abends ab 20:00 Uhr spielt dann unser DJ Renè zur "Après Ski Party" auf.

Der Eintritt ist frei!

Der SSV Langenaubach freut sich über Euren Besuch
 
FSG Damen starten in die Vorbereitung
 
    Am Sonntag, den 31.01.2016 sind die Damen der FSG Haigerseelbach / Langenaubach in die Vorbereitung auf die Rückrunde in die Frauen Gruppenliga gestartet. Um 10:00 Uhr bat FSG Trainer Marcell Haupt die Mannschaft zur ersten Einheit auf den Platz. In den nächsten vier Wochen stehen insgesammt 14 Trainingseinheiten und 3 Testspiele auf dem Plan. Am Samstag, den 06.02.2016 ist die Mannschaft des ESV Herborn zu Gast in Langenaubach. Eine Woche später testen die FSG Kickerinnen bei der SG Dietzhölztal und zum Abschluss kommt noch die Mannschaft des SV Schameder in den Rombach.

(MH)
Eingetragen am 02.02.2016   
 
Wintervorbereitung startet am 01.02.2016
 
     Montag den 01.02 bittet Trainer Danecker seine Spieler zum Auftakttraining in den Helmut Kreutz Sportpark. Insgesamt fünf Wochen dauert die Vorbereitung , bevor am 06.03 die Rückrunde startet, im Heimspiel gegen die Mannschaft aus Kirchhain.



Bis dahin stehen insgesamt sechs Vorbereitungsspiele für den SSV am Plan.



Samstag den 06.02 geht es auswärts beim Verbandsligisten SG Oberliederbach ran, gegen die man in der dritten Runde des Hessenpokal ausgeschieden ist. 



Am 10.02 gastiert der SSV beim Tabellenführer der Westfalenliga, dem 1 FC Kaan Marienborn. Nur vier Tage später geht es gegen die Zweitvertretung des Regionalligisten TuS Erndtebrück. Der TuS befindet sich ebenfalls in der Westfalenliga. Das erste Heimspiel der Vorbereitung bestreitet die Elf von Tobias Danecker am 17.02 gegen den VFL Felledilln. 



Am Samstag den 20.02 geht es zum Verbandsligisten nach Schröck. Das letzte Vorbereitungsspiel bestreitet der SSV zu Hause gegen den VFB Marburg, gegen den man bereits zwei mal im Ligabetrieb gespielt hat.



Wir haben uns bewusst für stärkere Gegner entschieden. In solchen Spielen wird uns alles abverlangt, freut sich der Trainer auf eine harte und anstrengende Vorbereitung. 



Auch der Neuzugang Florian Schulz wird ab dem 01.02 voll zur Verfügung stehen. Sven Hinkel hingegen wird erst ab dem 04.01 ins Manmschaftstraining einsteigen.
Eingetragen am 20.01.2016   
 
Falko Wahl bleibt in Aubach
 
    HAIGER-LANGENAUBACH Fußball-Gruppenligist SSV Langenaubach macht mit seinem Trainerduo weiter: Nach Chefcoach Tobias Danecker hat auch sein spielender Assistent Falko Wahl bis Sommer 2017 beim Aufstiegsanwärter verlängert.


Der Verein informierte über die weitere Zusammenarbeit: "Wir sind froh, dass die aktuelle Konstellation mit Tobias Danecker und Falko Wahl weiter Bestand haben wird", sagte der Sportliche Leiter Uwe Ströhmann. Er lobte: "Falko ist sowohl sportlich wie auch charakterlich ein prima Kerl." Chef- und Co-Trainer würden sich hervorragend ergänzen. Danecker schließt sich an: "Es macht viel Spaß, mit ihm zu arbeiten." Die Abstimmung funktioniere sehr gut, die Kommunikation untereinander sei super. Außerdem sei der 31-jährige Defensivakteur "wichtig, um die jungen Spieler auf dem Platz zu führen".


Wahl kam zur laufenden Saison vom TuS Erndtebrück zum derzeit auf Rang drei stehenden SSV. "Die Entscheidung, nach Langenaubach zu wechseln, habe ich absolut nicht bereut", erklärt der ehemalige Oberligaspieler. "Verein und Mannschaft passen hervorragend zu mir", auch die Zusammenarbeit mit den Vereinsverantwortlichen, mit den Spielern sowie mit Danecker lobt er. "Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.



Quelle: mittelhessen.de

Eingetragen am 20.01.2016   
 
Sven Hinkel verstärkt den SSV
 
    HAIGER-LANGENAUBACH Der SSV Langenaubach hat sich mit einem offensiven Fußballer verstärkt. Sven Hinkel kommt ablösefrei von Mittelrheinligist Germania Windeck zum Dritten der Gruppenliga Gießen/Marburg.


Langenaubachs Trainer Tobias Danecker informierte über den Wechsel des 24-Jährigen, der beim TSV Weißtal und den Sportfreunden Siegen ausgebildet wurde, vor seinem halbjährigen Engagement in Windeck beim TuS Erndtebrück spielte und bereits Erfahrung in der Oberliga gesammelt hat. Mit Hinkel werde der SSV "im Offensivspiel noch variabler und gefährlicher", ist Danecker überzeugt. "Sven wird uns mit seiner für sein junges Alter großen Erfahrung enorm weiterhelfen." Hinkel spiele unbekümmert, sei schnell, verfüge über guten Zug um Tor und einen guten Schuss, charakterisiert sein neuer Coach den Zugang.


Gemeinsam mit Co-Trainer Falko Wahl freue es sich auf die Zusammenarbeit, das gelte für den Spieler: "Er hat viel Positives gehört und möchte mit seinem neuen Verein mindestens den aktuellen Tabellenplatz festigen." Der Kontakt zu Hinkel, der in Wilnsdorf-Gernsdorf zu Hause ist, kam über Wahl sowie Paul Wadolowski, die mit ihm gemeinsam in Erndtebrück spielten, zustande.


Quelle: mittelhessen.de

Eingetragen am 20.01.2016   
 
Danecker im Interview
 
    Ein Auszug aus dem Interview unseres Trainer Tobias Danecker mit mittelhessen.de, der im Interview über Entwicklungen und Ziele des SSV spricht.

"Tobias Danecker hat im zweiten Jahr die Verantwortung bei Fußball-Gruppenligist SSV Langenaubach. Im Interview macht der Trainer deutlich: Nach dem Kreispokalsieg in der Vorsaison würde er mit seinem Team in diesem Jahr gern aufsteigen.

Die Kommunikation mit den Verantwortlichen und seinem spielenden Co-Trainer Falko Wahl passt, das gegenseitige Vertrauen ist da - Tobias Danecker fühlt sich beim SSV Langenaubach wohl. "Ich bin froh, dass man mir als jungem Trainer eine Chance gegeben hat", sagt der 29-Jährige; es sei "schön, zur SSV-Familie zu gehören". Zurzeit ist es eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Verein aus dem Haigerer Stadtteil und seinem Coach: Als Tabellendritter der Gruppenliga Gießen/Marburg steuert das Team auf die Verbandsliga zu. Und Danecker sieht noch Steigerungspotenzial.

Tobias Danecker, Ihre Mannschaft spielt eine erfolgreiche Saison. Aber was waren bislang die größten Enttäuschungen?

Tobias Danecker: Auf jeden Fall die 0:6-Niederlage in Bicken, auf ganzer Linie. Enttäuschend auf einem anderen Niveau war die Niederlage in der dritten Runde des Hessenpokals gegen Oberliederbach, als wir nach 0:2-Rückstand zurückgekommen sind, nach einer Verletzung die Verlängerung super gespielt und dann im Elfmeterschießen verloren haben. Dadurch haben wir ein Spiel gegen Kickers Offenbach verpasst. Aber es war ein Erfolg, so weit zu kommen und dabei gegen die Verbandsligisten Willingen und Oberliederbach zu gewinnen beziehungsweise gut zu spielen. Bitter war die Verletzung von Daniel Wadolowski, der sich in seinem ersten Spiel für uns beim VfB Marburg nach wenigen Minuten das Kreuzband gerissen hat und wohl den Rest der Saison fehlen wird.

Sie haben auf der Internetseite des SSV ein positives Zwischenfazit gezogen, aber auch geschrieben, das Team habe sich noch nicht zu 100 Prozent zusammengefunden. Woran hakt’s noch?

Danecker: Ich habe das vor allem auf die Ergebnisse zu Beginn bezogen, als wir auswärts oft nach Führungen noch Punkte abgegeben haben. Da habe ich auch schon viel Positives gesehen, aber in diesen Spielen fehlte die Konstanz. Vielleicht haben sich manche Spieler zu sehr auf die anderen verlassen oder gedacht, es funktioniert schon irgendwie. Nach hinten raus haben wir wichtige Siege gefeiert, auch klare Ergebnisse wie beim 5:1 gegen den VfB Marburg und beim 4:0 gegen Waldgirmes II gehabt. Ausnahme war der Ausrutscher in Bicken, wo wir von der ersten bis zur letzten Minute kollektiv schlecht waren. Aber auch das kann mal passieren."


Hier geht's zum kompletten Interview.
Eingetragen am 06.01.2016   
 
Platzbenutzung
 
    Aus gegebenem Anlaß weise ich nochmals darauf hin, dass das Betreten unseres Kunstrasens nur zu offiziellen Öffnungszeiten gestattet ist.

Bei unberechtigtem Betreten erfolgt ein Platzverweis!

In diesem Zusammenhang nochmals die Bitte an alle Trainer und Betreuer nach Trainings- bzw. Spielende die Zugangstore wieder zu verschließen!

Wir arbeiten daraufhin, einmal wöchentlich den Platz für unseren Nachwuchs außerhalb der offiziellen Trainingzeiten zu öffnen (angedacht ist Samstags von 15.00 bis 18.00 Uhr).

Ich bitte nochmals um Verständnis für diese Maßnahme aber die Hintergründe sind ja schon ausreichend erklärt worden.


Michael Wagner
Eingetragen am 31.03.2011