Startseite
Am:  04.05.2016  um 19:00 Uhr
FC Cleeberg - SSV Langenaubach MEHR...
Am:  08.05.2016  um 13:00 Uhr
SSV Frohnhausen II - SSV Langenaubach II MEHR...
Zurück       Weiter
webdesign by
    www.INDENWARE.de
   Fan-Collection
   Sponsoren-
  Tafel
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Alte Herren
  Damen
Kalender
   Vorstand
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Alte Herren
   Jugend
   Events
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
   Formular
   G�stebuch
Counter

Getr?nke
Liebe Gäste, werte Fußballfreunde
  Ein herzliches Willkommen allen Besuchern der Homepage des SSV Langenaubach.

Nachdem das Jahr 2015 sowohl sportlich als auch strukturell und in Sachen Veranstaltungen als sehr positiv bezeichnet werden kann, startet der SSV nun ins Jahr 2016.

Die sportlichen Ziele der Verantwortlichen unserer 1. Mannschaft sind, das man gerne bis zum Schluss um den Aufstieg in die Verbandsliga mitspielen kann.

Für unsere 2. Mannschaft gilt es eine gute Platzierung in der B-Liga zu erreichen bzw. zu halten. Und unsere Frauen-Mannschaft spielt in der Gruppenliga auch eine sehr gute Rolle, da könnte ebenfalls ein Platz ziemlich weit oben am Ende der Saison herauskommen.

Und selbstverständlich wird es auch in 2016 wieder einen bunten Strauß an Veranstaltungen geben, für den der SSV Langenaubach ja mittlerweile auch steht.

Was und wann im einzelnen neben dem obligatorischen Oktoberfest und dem Haigerer Altstadtfest noch so alles im Terminkalender für dieses Jahr steht, wird natürlich wie immer rechtzeitig auf der Homepage bekannt gegeben.

Auf jeden Fall ist es mal wieder gesichert, das sich unsere hoffentlich zahlreichen Gästen nicht nur auf den Zuschauerrängen, sondern auch bei unseren verschiedenen "Events" gut unterhalten fühlen.

In diesem Sinne, viel Spaß mit und beim SSV Langenaubach.
 
Sieg gegen Eintracht Wetzlar
 
    In der ersten Halbzeit haben sich beide Mannschaften darauf konzentriert in der Defensive gut zu stehen und so kamen auf beiden Seiten kaum Torchancen zustande. Lediglich ein Fernschuss aus gut 30 Metern, auf unser Tor, konnte Sascha Fünfsinn mit einer schönen Parade abwehren.
In der zweiten Halbzeit machte unser SSV dann mehr Druck und kam so in der 64. Minute durch ein Tor von Sahim Damar zum 1:0. Nur gut 10 Minuten später erzielte die Eintracht aus Wetzlar den Ausgleich. Nun merkte man unserm SSV an, das man die drei Punkte unbedingt im Rombach halten wollte und so spielte man weiter nach vorne und konnte dann in der 82. Minute das 2:1 durch Lars Thomas erzielen.
Von Wetzlar war jetzt nicht mehr viel zu sehen und so konnte unser SSV durch zwei Treffer von Fithawi Seyoum das Endergebnis auf 4:1 ausbauen.
Aufgrund der starken zweiten Halbzeit ist der Sieg für unseren SSV verdient und man macht damit wieder einen wichtigen Schritt in Richtung Verbandsliga.

Tore: (64') Sahim Damar | (82') Lars Thomas | (90', 90' +6) Fithawi Seyoum

Aufstellung:
Fünfsinn – Engel (74. Celjo), Meyer, Wahl, Wadolowski – N. Hartmann, M. Hartmann, Seyoum – Thomas (85. Reimer), Theis (80. Schulz), Damar

Schon am kommenden Mittwoch steht das Nachholspiel gegen den FC Cleeberg an. Anstoß ist um 19 Uhr in Cleeberg.
Eingetragen am 30.04.2016   
 
Spiel gegen Eisemroth fällt aus
 
    Das morgige Spiel unserer Zwoten gegen Eisemroth muss von unserer Seite abgesagt werden, aufgrund Spielermangels.
Eingetragen am 29.04.2016   
 
Ohne Torjäger gegen Wetzlar
 
    Am Freitag trifft unser SSV auf die Eintracht aus Wetzlar. Das Spiel beginnt um 19:00 Uhr im Helmut-Kreutz-Sportpark. Unser SSV steht weiterhin auf dem 2ten Tabellenplatz. Eintracht Wetzlar befindet sich momentan auf dem 12ten Platz. Die Spiele unseres SSV gegen Wetzlar waren, in der Vergangenheit immer eine knappe Angelegenheit.

Gerne erinnert man sich zurück an das Regionalpokalspiel 2010 gegen den damaligen Hessenligisten Eintracht Wetzlar. Als die Zeitung titelte " Heller "kegelt" acht Wetzlarer aus dem Pokal". Für unseren SSV trafen damals noch Patrick Dittmann und Marcel Nyga, ehe Mark Heller, gegen acht Wetzlarer, den Siegtreffer in der 119 Minute erzielte. Wenn unsere Mannschaft morgen den gleichen Einsatz wie das damalige Team zeigt, sollten die 3 Punkte in Langenaubach bleiben.

Trotz der wieder klaren Tabellensituation erwartet unser Trainer Tobias Danecker wieder ein sehr schweres Spiel:" Ich bin absolut zufrieden mit dem Spiel in Biedenkopf. Jeder Spieler wollte Siegen, wir haben aber leider den Ball nicht im Tor untergebracht. Nach diesem Spiel hat jetzt aber auch der letzte kapiert, dass man die Gegner aus der unteren Tabellenhälfte auf keinen Fall unterschätzen darf. Aber wir haben diese Saison zuhause immer noch kein Spiel verloren und so soll es auch bleiben. Leider fallen unsere beiden Torjäger Basti Schneider und Sven Hinkel aus. Nun sind alle anderen aus dem Team gefragt und müssen sich beweisen. Das positivste ist, dass wir es nachhaltig geschafft haben weniger Gegentore zu bekommen und das ist einer der Gründe warum wir da stehen, wo wir jetzt sind. Ich erwarte von jedem Spieler mindestens 100% Einsatz und das jeder mit aller letzter Entschlossenheit in die Zweikämpfe geht. In der Hinrunde war Wetzlar einer unserer stärksten Gegner und somit sind wir für morgen gewarnt".

Der SSV hofft auf zahlreiche Unterstützung.
Eingetragen am 28.04.2016   
 
Reserve mit schwierigem Heimspiel
 
    Am Samstag, den 30.04.16, bestreitet unsere Reserve ihr Heimspiel gegen die SG Eisemroth.
Eisemroth steht aktuell mit 58 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz.
Das Hinspiel in Eisemroth konnte man mit 3:2 für sich entscheiden und brach eine Serie von Eisemroth die bis dahin seit über 2 Jahren kein Heimspiel verlor.

Langenaubach wird als klarer Aussenseiter in die Partie gegen Eisemroth gehen.
Unsere Zwote kann aber ohne Druck in die Heimpartie gehen, da man sich in der letzten Begegnung gegen Tringenstein den Klassenerhalt sicherte und somit die Saison ruhig zu Ende spielen kann.
Die Liste der Verletzten Spieler unserer Zwoten lichtet sich weiterhin nicht.
Hinzu kommt das die 1. Mannschaft des SSV Langenaubach auch vom Verletzungspech verfolgt wird und man da auch auf wenig Unterstützung hoffen kann.

Die Begegnung wird am Samstag, den 30.04.16 um 15:30Uhr, im Helmut-Kreutz-Sportpark angepfiffen.
Eingetragen am 27.04.2016   
 
Players-Party am Freitag, den 29. April
 
    Am kommenden Freitag, den 29. April findet im "Rombach Treff", der Vereinsgaststätte des SSV, die erste "Players Party" statt.

Zuerst spielt um 19:00 Uhr unsere 1. Mannschaft ihr Meisterschaftsspiel gegen Eintracht Wetzlar. Im Anschluß ab ca. 21:00 Uhr dann findet für die Spieler, neudeutsch "Player", aber auch für die Zuschauer und Gäste des SSV, der vorgezogenen "Tanz in den Mai" in Form der "Players Party" mit DJ Renè statt.

Der Eintritt zu der Party ist frei, über Euer kommen freut sich der SSV...

Vorab schon einmal der Hinweis auf die nächsten Veranstaltungen des SSV:

(Pfingst-)Samstag, den 14. Mai 17:30 Spiel gegen Bicken, anschl. 70er und 80er Party

Samstag, 28 Mai 20:00 Uhr Mallorca-Party mit Hessens Party-König Olli Schraml. Dies ist als Saisonabschluß-feier gedacht, und möglicherweise auch als Aufstiegsparty!

Termine also unbedingt freihalten!!
Eingetragen am 25.04.2016   
 
Reserve gewinnt Auswärts
 
    Am Samstag konnte die Reserve des SSV Langenaubach 3:0 gegen die SG Tringenstein gewinnen.

Unsere Zwote kam gut in die Partie und setzte den Gegner früh unter Druck und erspielte sich einige Chancen.
In der 7 Minute war es dann unsere "Auswärtstorfabrik" Mario Hermann der unsere Reserve in Führung brachte.
Kurz vor der Pause erhöhte die Zwote noch auf 2:0 durch Armin Celjo.
Nach der Pause erspielte man sich immer wieder gute Chancen die aber ungenutzt blieben.
So dauerte es bis zur 72. Minute bis man durch Hendrik Stenschke das 3:0 erzielte.

Trainer Jerome war nach der Partie zufrieden mit seiner Mannschaft.
"Es war eine gute Leistung der Mannschaft womit man zufrieden sein kann, dennoch sollten wir unsere Chancen konsequenter nutzen und das Spiel zwischen Offensive und Defensive verbessern, dort gab es zu viele große Freiräume", so Jerome.

Unsere Zwote belegt aktuell den 6. Tabellenplatz mit 38 Punkten.
Somit sicherte man sich den Klassenerhalt und spielt nächste Saison wieder in der B-Liga Dillenburg.

Am kommenden Samstag erwartet unserer Reserve ein schwieriges Heimspiel gegen Eisemroth.
Im Hinspiel gelung unsere Zwoten eine kleine Sensation.
Man gewann das Spiel mit 3:2 und brach die Serie von Eisemroth die bis dahin über 2 Jahre Zuhause nicht verlor.

Anstoß ist am Samstag, den 30.04.16 um 15:30 Uhr, im Helmut-Kreutz-Sportpark.
Eingetragen am 25.04.2016   
 
Remis in Biedenkopf
 
    Das Spiel unseres SSV gegen den VfL Biedenkopf endet mit 1:1.

Tor: Sven Hinkel

Bericht: Biedenkopf punktet im Keller
Eingetragen am 24.04.2016   
 
FSG Damen bleiben dran
 
    Mit einem klaren 6:1 Heimsieg gegen den SV Hermannstein, bleiben die Damen der FSG Haigerseelbach / Langenaubach weiter im Aufstiegsrennen. Zur Halbzeit führten die Haupt Schützlinge mit 3:1 und bauten im zweiten Durchgang durch Treffer von Julia Freund, Franzi Bohl und Theresa Heger den Vorsprung auf 6:1 aus. Durch die Niederlage des SV Ehringshausen sind die FSG Kickerinnen nun punktgleich mit dem Tabellenführer.

(MH)
Eingetragen am 24.04.2016   
 
Reimer und Wadolowski bleiben dem SSV treu
 
    Der SSV Langenaubach freut sich über die Zusage von Eduard Reimer und Paul Wadolowski für die Spielzeit 2016/17. „Beide Spieler haben sich dazu entschieden auch in der kommenden Saison die Schuhe für den SSV zu schnüren – das freut mich sehr! Vor dem Hintergrund, dass beide Spieler auch von anderen Vereinen umworben wurden, macht es mich umso glücklicher, dass die Entscheidung für unseren Verein ausgefallen ist“, so der sichtlich zufriedene Sportliche Leiter Uwe Ströhmann.

Eduard „Edu“ Reimer ist vor drei Jahren zum SSV gewechselt und hat sich seit dem fußballerisch kontinuierlich weiterentwickelt. Trotz gelegentlicher verletzungsbedingter Rückschläge hat Edu sich immer wieder herangekämpft. „Er ist ein Spieler auf den man sich zu 100% verlassen kann. Er ist lernwillig und ehrgeizig und auch als Typ unheimlich angenehm – er ist wertvoll für unsere Truppe“, berichtet Trainer Tobias Danecker. „Schön, dass er sich dazu entschieden hat weiterhin für den SSV zu spielen.“

Paul Wadolowski ist seit dieser Spielzeit beim SSV. Mehrere Vereine aus dem Siegerland haben bei Paul angeklopft, da spricht es für den SSV, dass er dem Verein treu bleiben möchte. Co-Trainer Falko Wahl freut sich besonders über seine Zusage: „Ich kenne Paul nun schon einige Jahre und wir haben schon viele Spiele gemeinsam bestritten. Er bringt viel Erfahrung mit und ist sehr variabel einsetzbar. Seine Einstellung zum Sport ist vorbildlich! Ich bin sehr froh, dass er für die nächste Saison zugesagt hat, da er ein absoluter Leistungsträger unserer Mannschaft ist und seine fußballerische Qualität uns einfach weiterbringt.“

Durch die Zusage von Reimer und Wadolowski sind die Kaderplanungen der Aubacher für die kommende Spielzeit schon recht weit fortgeschritten. „Ein paar Gespräche stehen noch aus, aber ich bin hochzufrieden, dass wir zu diesem frühen Zeitpunkt in Bezug auf die Kaderzusammenstellung 2016/17 schon viele bedeutsame Weichen stellen konnten“, so Uwe Ströhmann.

Quelle: www.expressi.de
Eingetragen am 02.04.2016   
 
Vitali Jantz verstärkt das Trainerteam
 
    Der SSV Langenaubach vermeldet eine weitere interessante Personalie: Vitali Jantz wird zur kommenden Saison zum Trainerteam des SSV hinzustoßen. Der ehemalige Oberligaspieler schnürte zu seiner aktiven Senioren-Zeit die Schuhe für die Sportfreunde Siegen und den TSV Weißtal.

„Vitali passt menschlich hervorragend zu unserem Verein und in unser Trainerteam. Wir freuen uns sehr, einen so erfahrenen und fachkompetenten Mann für uns gewonnen zu haben“, berichtet ein zufriedener Trainer Tobias Danecker.
Vitali Jantz wird das aktuelle Trainer-Duo Danecker/Wahl bei der grundsätzlichen Trainingsarbeit unterstützen, die Möglichkeiten der Trainingsindividualisierung weiter ausbauen und sich darüber hinaus bei der Weiterentwicklung der SSV Torwart-Talente einbringen.

Quelle: www.expressi.de


Eingetragen am 24.03.2016   
 
Heimisches Talent wechselt in den Rombach
 
    Ein weiteres hoffnungsvolles Talent kommt aus der A-Jugend des SSV Sechshelden.
Der Offensivspieler Jannis Lang wechselt ebenfalls im Sommer zum SSV. Jannis spielte in der Jugend bereits für unseren SSV, war in der Eintracht Frankfurt Fussballschule aktiv und spielt aktuell in der A-Jugend des SSV Sechshelden.
„Jannis kann in der kommenden Saison eigentlich noch A Jugend spielen, wird sich aber dem Kader der ersten Mannschaft des SSV Langenaubach anschließen. Mit seinem unbekümmerten Offensivspiel, seiner Zielstrebigkeit zum Tor und seinem starken Schuss, trauen wir Jannis zu, bereits in der kommenden Saison im Seniorenbereich für Furore zu sorgen“, so der sportliche Leiter Uwe Ströhmann über seinen jüngsten Neuzugang.
Trainer Tobias Danecker sieht es ähnlich. “Man weiß nie, wie sich ein Jugendspieler im Seniorenbereich durchsetzen wird. Jannis hat das Potenzial dazu. Für Ihn gilt es, dieses auch Woche für Woche unter Beweis zu stellen. Wenn er fleißig an sich arbeitet wird er im Seniorenbereich seinen Weg machen“, freut sich der Trainer über seinen Neuzugang.
Eingetragen am 23.03.2016   
 
Neuzugänge
 
    Der SSV freut sich euch vier vielversprechende Neuzugänge präsentieren zu können:

Der hessische Gruppenligist SSV Langenaubach hat sich für die neue Spielzeit die Dienste von vier neuen Spielern gesichert. Drei der Vier Neuzugänge kommen aus dem Sieger- oder Sauerland und bestätigen den Trend, dass sich Fußballer aus unserer Region gerne dem hessischen Nachbarn anschließen.

Mit Moritz Schweitzer konnte sich der SSV die Dienste des derzeit torgefährlichsten Stürmers der Bezirksliga 5 sichern. Der 21-jährige hat in 17 Spielen 23 Treffer für den SV Rothemühle erzielt und führt die Torjägerliste souverän an. „Moritz studiert demnächst in Gießen und daher passt es fahrtechnisch hervorragend. Für sein Alter ist er vor dem Tor eiskalt und arbeitet als Stürmer auch gut gegen den Ball, er wird unser Offensivspiel noch flexibler und gefährlicher machen“, fand SSV-Coach Tobias Danecker nur lobende Worte für den Neuzugang.

Moritz Schweitzer äußerte sich ebenfalls sehr positiv über seinen neuen Verein: „Ich wollte höherklassig Fußball spielen und das mit der Uni verbinden, diese Voraussetzungen habe ich hier in Langenaubach vorgefunden. In den Gesprächen lagen wir auch schnell auf einer Wellenlänge, danach fiel mir die Entscheidung pro Langenaubach nicht mehr schwer“.

Der zweite namhafte Neuzugang spielt zur Zeit ebenfalls in der Bezirksliga 5, hat aber schon mit Tobias Danecker beim TSV Weißtal und Co-Trainer Falko Wahl beim TuS Erndtebrück die Fußballschuhe geschnürt. „Alexander Husser ist ein Spieler mit jeder Menge Erfahrung und defensiv flexibel einsetzbar. Er hat ein starkes Zweikampfverhalten und kann sowohl als defensiver Mittelfeldspieler oder in der Viererkette eingesetzt werden“, so Danecker zum zweiten Neuzugang.

Neuzugang Nummer drei, Nico Müller, ist zur Zeit der Kapitän der Sportfreunde A-Jugend und führte schon die B-Junioren als Spielführer in der Bundesliga auf das Feld. Laut Danecker ist Nico Müller einer der talentiertesten Spieler den die Sportfreunde zur Zeit haben. „Er verfügt über ein gutes Kopfballspiel, führt intensive Zweikämpfe und hat einen super Spielaufbau. Das ist ein Junge der seinen Weg machen wird und wir sind froh, dass wir dieses Talent für uns gewinnen konnten. In unseren Gesprächen wirkte er sehr bodenständig und hat signalisiert, dass er Fußball auf hohem Niveau spielen möchte“.

Darüber hinaus konnten die Langenaubacher einen talentierten A-Jugend Keeper aus Waldgirmes verpflichten. „Daniel Pozimovski war bei uns im Probetraining und hat einen guten Eindruck hinterlassen. Er bringt für einen Torwart eine gute Größe mit und ist auf der Linie sehr stark“, sagte SSV-Trainer Tobias Danecker zum 4. Neuzugang.

Der SSV Langenaubach hat sich in den letzten Jahren zu einer guten Adresse im angrenzenden Hessen entwickelt und immer mehr Siegerländer und Sauerländer Fußballer nehmen die durchaus langen Fahrten auf sich um beim SSV erfolgreich Fußball zu spielen. Derzeit belegen die Langenaubacher den 3. Tabellenplatz in der Gruppenliga und haben noch gute Chancen in die Verbandsliga aufzusteigen.

Quelle: www.expressi.de
Eingetragen am 22.03.2016   
 
Weitere Zusagen für kommende Saison
 
    Wir freuen uns euch nun weitere Zusagen für die nächste Saison präsentieren zu können.

Mit Noah Theis hat uns ein schneller und agiler Angreifer die Zusage für eine weitere Saison gegeben. In den letzten Monaten verfolgte Noah das Verletzungspech. Bei seinen Einsätzen konnte Noah immer wieder sein Können zeigen und die gegnerische Abwehr, mit seiner Schnelligkeit, vor Probleme stellen. Wir hoffen das er die Restrunde und natürlich darüber hinaus von Verletzungen verschont bleibt und sich als Leistungsträger im Team etabliert.

Ganz besonders freuen wir uns über die Zusage von unserem Spielmacher Fithawi Seyoum. Mit seinen erst 19 Jahren ist er ein technisch sehr starker Spieler und mit 6 Toren in 14 Spielen zudem zweitbester Torschütze im Team. Der SSV hofft, dass er dem Verein noch lange treu bleibt und uns weiterhin mit seinen fussballerischen Fähigkeiten begeistert.

Außerdem gab uns Florian Schulz die Zusage für die kommende Runde. Der im Winter zum Team gestoßene Außenverteidiger zählt mit seinen 32 Jahren schon zu den „Oldies“ im Team, bringt aber mit seiner Erfahrung und Abgeklärtheit eine gewisse Ruhe in die junge Mannschaft. Der SSV freut sich einen erfahrenen Spieler, wie Florian Schulz, an die Mannschaft zu binden und hofft, dass er mit seiner Erfahrung unser junges Team weiter voranbringt.
Eingetragen am 15.03.2016   
 
SSV stellt die Weichen
 
    Neben einer bis dato guten Vorbereitung, mit einigen tollen Ergebnissen, hat der SSV auch außerhalb des Fußballplatzes seine Hausaufgaben gemacht.
„Unser Ziel war es, so früh wie möglich, einen Großteil unseres Teams, ein weiteres Jahr an unseren Verein zu binden. Nach aktuellem Stand sind wir absolut auf Kurs und freuen uns, dass viele Leistungsträger auch im kommenden Jahr dem SSV treu bleiben werden“, freut sich der sportliche Leiter Uwe Ströhmann.
Neben dem Trainerduo Danecker und Wahl haben folgende Akteure bereits Ihre Zusage für die kommende Saison gegeben:

Sascha Fünfsinn, aktuelle Nummer Eins des SSV, wird auch in der kommenden Saison das Tor des SSV hüten. Mit einem zweiten Keeper, der die Konkurrenz mit Sascha aufnehmen wird, befindet sich der SSV derzeit in Verhandlungen.

Auch Innenverteidiger Hendrik Meyer hat seine Zusage für ein weiteres Jahr gegeben. Aktuell plagt Meyer eine Rückenverletzung, wir gehen allerdings davon aus, dass er pünktlich zur Rückrunde fit sein wird und an alte Leistungen der Vorrunde anknüpfen wird.

Schon viele Jahre im Verein und auch in der Saison 2016/2017 dem SSV treu, ist Armin Celjo. Armin, der aktuell sehr oft beruflich unter der Woche nicht zur Verfügung steht, will auch im kommenden Jahr auf der Außenbahn Betrieb machen. Ab Mai 2016 bis Februar 2017 ist Celjo dann beruflich in der Heimat und will sich dem Konkurrenzkampf stellen. Mit seiner Geschwindigkeit und seinem starken linken Fuß kann man nur davon ausgehen, dass der Verein auch in der kommenden Saison Spaß an Ihm haben wird.

Zum starken Linksverteidiger umfunktioniert und ebenfalls eine feste Größe im Team des SSV ist Lars Thomas. Thomas kam vor der Saison vom TSV Steinbach II. „Lars ist mittlerweile auf der linken Seite sehr flexibel einsetzbar. Ob auf der Außenverteidigerposition, im linken Mittelfeld oder als linker Außenstürmer ruft er seine Leistungen ab und wird uns auch im nächsten Jahr viel Freude bereiten“, ist sich Ströhmann sicher.

Ebenfalls vom TSV Steinbach II kam Marvin Hartmann vor der Saison. „Ein absoluter Führungsspieler und in der Defensive überhaupt nicht mehr weg zu denken. Ob auf der sechs oder in der Innenverteidigung. Marvin ruft auf hohem Niveau und kontinuierlich seine Leistung von Spiel zu Spiel ab. Ich freue mich, das auch der gebürtige Offdillner seine Zusage für ein weiteres Jahr gegeben hat“, so Ströhmann.

Neben Marvin Hartmann, wird auch Nils Hartmann das SSV Trikot im kommenden Sommer überstreifen. Nils kam vor der Saison aus dem Sauerland zum SSV. Mit seiner Erfahrung und seinem starken rechten Fuß ist Nils für unseren SSV auch in der kommenden Saison ein wichtiger Faktor im Team und wird mit seinen gefährlichen Standards den Gegner vor Probleme stellen.

16 Tore in 17 Spielen. Auf der Einkaufsliste eines Oberligisten und eines Aufstiegskandidaten in die Verbandsliga. Trotzdem bleibt unser Torjäger Basti Schneider auch über die Saison hinaus dem SSV treu. „Ich fühle mich in Langenaubach mehr als wohl und absolut wertgeschätzt. Ich hatte zwar Anfragen von anderen Vereinen, aber ich möchte auch über die Saison hinaus beim SSV auf Torejagd gehen und ein Teil des Gesamten sein“, so ein zufriedener Basti Schneider.

"Wir führen natürlich weitere Gespräche mit unseren Jungs und möchten den Großteil des Kaders auch in der kommenden Saison behalten. Neben der Suche nach jungen Talenten, werden wir versuchen auch den einen oder anderen erfahren Spieler für die kommende Saison für uns zu gewinnen", so Ströhmann zum Stand der weiteren Kaderplanungen.

Leider gibt es auch schon eine Absage für die kommende Runde zu vermelden. Unser Langenaubacher Tino Cestonaro wird ab der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. „Tino wird zum Studieren weg von der Heimat ziehen und könnte somit kaum noch unter der Woche trainieren. Er wird sich wahrscheinlich im Frankfurter Raum einem neuen Verein anschließen“, so Ströhmann zum Abgang seines Kapitäns. "Er hat sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt und wirkte als ruhiger und grundsolider Pol im Defensivbereich auf den jederzeit Verlass ist." Über fünf Jahre hat Tino das Trikot des SSV getragen und möchte seinen Abschied natürlich nun mit dem Aufstieg veredeln.

Hinter Hendrik Stenschke steht noch ein Fragezeichen. Hendrik wird ab der kommenden Runde sich schulisch weiter bilden und steht somit dienstags abends und samstags nicht zur Verfügung. Somit wird es schwer beides unter einen Hut zu bekommen. Der Verein ist optimistisch zeitnah eine Lösung für beide Parteien präsentieren zu können.
Eingetragen am 20.02.2016   
 
Platzbenutzung
 
    Aus gegebenem Anlaß weise ich nochmals darauf hin, dass das Betreten unseres Kunstrasens nur zu offiziellen Öffnungszeiten gestattet ist.

Bei unberechtigtem Betreten erfolgt ein Platzverweis!

In diesem Zusammenhang nochmals die Bitte an alle Trainer und Betreuer nach Trainings- bzw. Spielende die Zugangstore wieder zu verschließen!

Wir arbeiten daraufhin, einmal wöchentlich den Platz für unseren Nachwuchs außerhalb der offiziellen Trainingzeiten zu öffnen (angedacht ist Samstags von 15.00 bis 18.00 Uhr).

Ich bitte nochmals um Verständnis für diese Maßnahme aber die Hintergründe sind ja schon ausreichend erklärt worden.


Michael Wagner
Eingetragen am 31.03.2011